Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

10. Behandlung von Ebolafieber-Patienten in und Evakuierungen nach Deutschland

Seit 2014 sieht sich Westafrika mit dem größten Ebolafieber-Ausbruch in der Geschichte konfrontiert. Nach Angaben der WHO sind in Guinea, Liberia und Sierra Leone mehr als 28.000 Menschen an Ebolafieber erkrankt, mehr als 11.000 sind daran gestorben. Inzwischen werden in den betroffenen Gebieten nur noch einzelne Fälle diagnostiziert.

Erscheinungsdatum 26. November 2015 PDF (933 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.