Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Gesundheits- und Ernährungsstudie in Deutschland – GErn

Informationen zur Vorstudie (Pretest)

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zur Vorstudie (Pretest) der Gesundheits- und Ernährungsstudie in Deutschland (GErn). Die Vorstudie findet seit September 2018 statt.

Was ist der GErn-Pretest?

Die GErn-Studie wird voraussichtlich ab Anfang 2020 über zwei Jahre Informationen zur Gesundheit und zu Ernährungsgewohnheiten der in Deutschland lebenden Erwachsenen erheben. Damit die GErn-Studie optimal starten kann, wird vorab eine Vorstudie durchgeführt.

Ziel ist es, Abläufe und die Durchführbarkeit der geplanten Befragungen, Untersuchungen und Tests mit einem ausgewählten Kreis von Personen zu erproben. Weiterhin sollen Ideen und Anregungen gesammelt werden, damit in der Hauptstudie alles rund läuft.

Wer führt den Pretest durch?

Robert Koch-Institut (RKI) und Max Rubner-Institut (MRI) führen den Pretest gemeinsam durch. RKI und MRI kooperieren zusätzlich mit dem Umweltbundesamt im Rahmen einer Vorstudie zum Thema "Schadstoffbelastungen".

Wer wurde für den Pretest ausgewählt?

Wir haben das Marktforschungsinstitut USUMA GmbH beauftragt, Personen zu gewinnen, die interessiert sind, an Befragungen und Untersuchungen zu den Themen Gesundheit und Ernährung teilzunehmen.

Was bringt die Teilnahme am Pretest?

Die Teilnehmenden erhalten beim Pretest Informationen zu ihrem Blutdruck, Körpergewicht, zum Body-Mass-Index sowie zum Urinstatus. Die Teilnahme trägt außerdem dazu bei, dass die GErn-Studie erfolgreich stattfinden kann. Die Teilnahme am Pretest wird mit Gutscheinen im Wert von bis zu 65 Euro belohnt.

Wie läuft der Pretest ab?

Wir bitten die Teilnehmenden, an einem anonymisierten und teilweise pseudonymisierten Pretest mitzumachen. Dabei geht es darum, die Abläufe und Situationen im Untersuchungszentrum zu simulieren und zu testen. Die Teilnehmenden erhalten dazu einen ausgedachten Namen und ein zufällig ausgewähltes Alter. Wir bitten die Teilnehmenden, alle Befragungen, Tests und Untersuchungen unter dieser zufällig zugeteilten Identität zu absolvieren.

Der Pretest besteht aus Befragungen, Untersuchungen und Tests. Folgende Punkte sind geplant:

  • Onlinebefragung zur Gesundheit und zum Ernährungsverhalten
  • Befragung zu Ernährungswissen und Interview zum Lebensmittelverzehr
  • Befragung zu Krankheiten und zur Inanspruchnahme medizinischer Leistungen
  • Messen von Körpergröße, Körpergewicht und Blutdruck
  • Bestimmung des Body-Mass-Index und des Körperfettanteils
  • Tests zur körperlichen Leistungsfähigkeit
  • Lungenfunktionstest (bei 50 Prozent der Teilnehmenden)
  • Tests zur Konzentration und Gedächtnisleistung (bei 50 Prozent der Teilnehmenden)
  • Arzneimittelinterview

Alle Teilnehmenden bitten wir um eine Blutprobe, die Abgabe einer Urinprobe, einen Nasenabstrich sowie die Durchführung einer Mundspülung.

Nach dem Besuch im Untersuchungszentrum

Um das Untersuchungsprogramm zu vervollständigen, bitten wir auch um eine Stuhlprobe. Dazu erhalten Teilnehmende nach dem Termin im Untersuchungszentrum ein Abnahmeset und einen frankierten Rückumschlag, mit dem das Abnahmeset an ein von uns beauftragtes externes Labor zurückgeschickt werden kann.

Zwei bis sechs Wochen nach dem Termin im Untersuchungszentrum meldet sich bei den Teilnehmenden das Marktforschungsinstitut Produkt + Markt zwei Mal in unserem Auftrag. Dabei werden Teilnehmende telefonisch zur Ernährung befragt (Ernährungsinterview 2 und 3).

Abschließend wird das Team der Vorstudie der "Deutschen Umweltstudie zur Gesundheit" (GerES) des Umweltbundesamts mit den Teilnehmenden Kontakt aufnehmen. Bei dieser Vorstudie geht es um mögliche Belastungen mit Schadstoffen und anderen Umwelteinflüsse.

Welche Ergebnisse werden mitgeteilt?

Die Teilnehmenden erhalten direkt im Anschluss ihre persönlichen Untersuchungsergebnisse zum Blutdruck, zu Körpergröße, Gewicht und Body-Mass­Index sowie zum Urinstatus. Sie erfahren von uns, ob Ihre Werte im Normalbereich liegen oder ob Sie einen Arzt konsultieren sollten. Ergebnisse der Laboruntersuchungen können aufgrund der Anonymisierung des Pretests nicht mitgeteilt werden.

Müssen alle Tests und Befragungen absolviert werden?

Alle Befragungen und Untersuchungen sind freiwillig. Teilnehmende haben jederzeit die Möglichkeit, eine Untersuchung oder einen Test zu verweigern oder abzubrechen, ohne dass dadurch ein Nachteil entsteht. Auch die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Bestehen gesundheitliche Risiken bei der Teilnahme am GErn-Pretest?

Sämtliche Untersuchungen werden von medizinisch qualifizierten und geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des RKI durchgeführt. Vor jeder Untersuchung können sich die Teilnehmenden in Ruhe ein Video ansehen, in dem die Untersuchung ganz genau erklärt wird.

In seltenen Fällen können bei Untersuchungen und Tests unerwünschte Ereignisse auftreten. Bei der Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie) können z.B. während der maximalen Ein- und Ausatmung Schwindelgefühl oder Kreislaufprobleme auftreten. Bei einigen Teilnehmenden führen wir körperliche Funktionstests durch. Auch dabei können Schwindelgefühl oder Kreislaufprobleme auftreten. Bei der Blutentnahme kann es zu Schmerzen und Nachblutungen kommen. Vor jeder Untersuchung prüfen wir, ob für den jeweils Teilnehmenden ein erhöhtes gesundheitliches Risiko besteht. Nur wenn aus medizinischer Sicht keinerlei Bedenken bestehen, lassen wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an allen Untersuchungen mitmachen. Sollte es dennoch zu unerwünschten Situationen kommen, sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgebildet, um schnell und kompetent darauf zu reagieren.

Was passiert mit den Daten?

Die Untersuchungen und Befragungen werden von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter strenger Beachtung des Datenschutzes durchgeführt. Der GErn-Pretest wurde durch die Ethikkommission der Berliner Ärztekammer geprüft und zustimmend bewertet. Eine ausführliche Datenschutzerklärung kann hier heruntergeladen werden.

Kontakt

Melden Sie sich bei uns, wenn Sie Fragen zum GErn-Pretest haben.

So erreichen Sie uns:
Tel.: 0800/7547883 (gebührenfrei)
Kontakt: E-Mail

Stand: 26.11.2018

Zusatzinformationen

Kontakt

GErn-Studie Monitoring

Telefon:
0800/7547883 (gebührenfrei)

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.