Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

DISHES – Software für Ernährungsinterviews

DISHES (Dietary Interview Software for Health Examination Studies) ist eine modular aufgebaute Software für Ernährungsinterviews, die sich besonders für den Einsatz in epidemiologischen Untersuchungen eignet.

Mit DISHES können die Essgewohnheiten von Personen retrospektiv erfasst und ausgewertet werden. Dies geschieht nach einer modifizierten Dietary-History-Methode. Diese Software wurde vom Robert Koch-Institut mit der Softwarefirma dato Denkwerkzeuge, Wien, entwickelt.

Vorteile von DISHES

  • DISHES ist interaktiv, d.h. nach Anfangsfragen zur Mahlzeitstruktur erscheinen durch Filterführung nur die für den Befragten relevanten Fragen zum spezifischen Lebensmittelkonsum.
  • Integriert in das Programm sind Codes und ausgewählte Nährstoffe des Bundeslebensmittelschlüssels (derzeit BLS II.3), eine hiermit kompatible Portionsgrößendatei, sowie die neuesten Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).
  • Die Daten werden direkt nach BLS-Standard codiert und in einer Datenbank gespeichert. Dadurch stehen sie nach der Befragung sofort für eine persönliche Auswertung und Bewertung zur Verfügung.
  • Ein Überblick aller im Interview erfassten Lebensmittel kann jederzeit aufgerufen werden, um die Eingabe noch während der Befragung zu prüfen und falls notwendig zu korrigieren.
  • Mit dem Programm kann eine hochstandardisierte Befragung mit einer vorgegebenen Auswahl an haufig verzehrten Lebensmitteln durchgeführt werden. Durch ergänzende Eingabemasken wird jedoch auch eine Kompletterfassung des Lebensmittelverzehrs möglich.
  • Nach entsprechender Schulung ist die durchschnittliche Interviewdauer für eine derart umfassende Ernährungsbefragung relativ kurz. Im Ernährungssurvey 1998 (Erwachsene) war dies im Mittel 35 Minuten, bei EsKiMo (Jugendliche) im Mittel 49 Minuten.
  • Die Weiterverarbeitung der Daten ist relativ einfach und wenig zeitaufwendig. Die Daten sind in gängige Dateiformate exportierbar.
  • Mit dem DISHES-Designer können die Interviewstruktur und einzelnen Masken bearbeitet und neue hinzugefügt werden.
  • Damit ist es möglich das gesamte Interview in eine andere Sprache zu übersetzen oder das Interview für eine bestimmte Zielgruppe anzupassen.
  • Die mit DISHES erhobenen Daten können bei vergleichbarem methodischen Vorgehen mit den repräsentativen Ergebnissen des Ernährungssurveys 1998, der Nationalen Verzehrsstudie II sowie mit denen von EsKiMo verglichen werden.

Stand: 20.05.2010

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.