Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

P 2: Acinetobacter baumannii – Biologie eines Krankenhauserregers

Leitung:
Gottfried Wilharm

Mitarbeiter

MTA Evelyn Skiebe
M. Sc. Christine Heider
M. Sc. Magdalena Heindorf
M. Sc. Ulrike Blaschke

Themenstellung

Acinetobacter baumannii und verwandte Arten wie A. pittii und A. noso­co­mi­a­lis sind gram-negative Bakterien, die als oppor­tu­nis­tische Erreger im Kran­ken­haus insbesondere abwehr­ge­schwächte Patienten gefährden. Neben Lungen­ent­zün­dun­gen, vor allem bei beatmungs­pflich­ti­gen Patienten, können diese Erreger auch Wund- und Weich­teil­infek­ti­o­nen, Harn­wegs­infekte, Sep­sis und Menin­gitis her­vor­rufen. In zuneh­men­dem Maße treten sie als multi­resis­tente Keime auf, so dass sich die thera­peu­tischen Möglich­keiten immer weiter einschränken. Das Ver­ständ­nis der Erreger­biologie ist noch sehr lückenhaft, so dass wir insbesondere die folgende Ziel­stellung verfolgen:

  • Molekulare Charakterisierung von Virulenz- und Persistenzeigenschaften
  • Untersuchung der Mechanismen des horizontalen Gentransfers sowie der adaptiven Resistenzentwicklung
  • Charakterisierung des Erregerstoffwechsels
  • Identifizierung und Charakterisierung von Zielmolekülen für die Entwicklung neuartiger Wirkstoffe
  • Identifizierung natürlicher Erreger-Reservoire

Eine Kolonie von Acinetobacter baumannii, die sich über die Oberfläche eines Nährbodens ausbreitet. Quelle: RKIEine Kolonie von Acinetobacter baumannii, die sich über die Oberfläche eines Nährbodens ausbreitet Quelle: RKI

Daneben be­schäf­ti­gen wir uns im Rahmen des DFG-Schwer­punkt­pro­gramms 1316 „Wirts­adap­tier­ter Meta­bo­lis­mus von bak­te­ri­el­len In­fek­ti­ons­er­regern“ mit dem Wech­sel­spiel von Stoff­wechsel- und Viru­lenz­funk­ti­o­nen am Beispiel des gram­nega­tiven Durch­fall­er­re­gers Yersinia entero­colitica. Die human­pa­tho­ge­nen Yer­si­nien­arten Y. entero­colitica, Y. pseudo­tuber­cu­losis und Y. pestis nutzen einen mole­ku­la­rer In­jek­ti­ons­ap­pa­rat (ein so­ge­nann­tes Typ III-Pro­te­in­trans­port­sys­tem, T3SS), um einen Cock­tail von Effektor-Proteinen in Wirts­zellen zu injizieren und da­durch die Immun­ant­wort des Wirts zu ma­ni­pu­lieren. Zusammen mit Koope­ra­tions­partnern unter­suchen wir den Er­re­ger­stoff­wechsel im Kon­text des Infektions­ge­schehens mittels Kern­re­so­nanz­spek­tros­kopie (NMR), Gas­chroma­to­gra­phie und Massen­spek­tro­me­trie. Das Studium von Stoff­wechsel­funk­ti­onen bak­te­riel­ler Erreger stellt eine wichtige Ergänzung für das Ver­ständ­nis von Infek­tionen dar und könnte den Weg zu neuen thera­peu­ti­schen Ansätzen weisen.

Offene Stellen

Offene Stellen finden Sie über die Stellenausschreibungen des Robert Koch-Instituts. Anfragen zu Praktika, Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten richten Sie bitte direkt an den Projektleiter.

Stand: 24.11.2015

Ausgewählte Publikationen

  • Wilharm G, Heider C (2014): Interrelationship between type three secretion system and metabolism in pathogenic bacteria.
    Front. Cell. Infect. Microbiol. 4: 150. Epub Oct 27. doi: 10.3389/fcimb.2014.00150. mehr

  • Heindorf M, Kadari M, Heider C, Skiebe E, Wilharm G (2014): Impact of Acinetobacter baumannii superoxide dismutase on motility, virulence, oxidative stress resistance and susceptibility to antibiotics.
    PLoS One 9 (7): e101033. Epub Jul 7. doi: 10.1371/journal.pone.0101033. mehr

  • Wilharm G, Piesker J, Laue M, Skiebe E (2013): DNA uptake by the nosocomial pathogen Acinetobacter baumannii occurs while moving along wet surfaces.
    J. Bacteriol. 195 (18): 4146-4153. Epub Jul 12. doi: 10.1128/JB.00754-13. mehr

  • Skiebe E, de Berardinis V, Morczinek P, Kerrinnes T, Faber F, Lepka D, Hammer B, Zimmermann O, Ziesing S, Wichelhaus TA, Hunfeld KP, Borgmann S, Gröbner S, Higgins PG, Seifert H, Busse HJ, Witte W, Pfeifer Y, Wilharm G (2012): Surface-associated motility, a common trait of clinical isolates of Acinetobacter baumannii, depends on 1,3-diaminopropane.
    Int. J. Med. Microbiol. 302 (3): 117-128. Epub May 2. doi: 10.1016/j.ijmm.2012.03.003. mehr

  • Pfeifer Y, Wilharm G, Zander E, Wichelhaus TA, Göttig S, Hunfeld KP, Seifert H, Witte W, Higgins PG (2011): Molecular characterization of blaNDM-1 in an Acinetobacter baumannii strain isolated in Germany in 2007.
    J. Antimicrob. Chemother. 66 (9): 1998-2001. Epub Jun 21. mehr

  • Volkmann M, Skiebe E, Kerrinnes T, Faber F, Lepka D, Pfeifer Y, Holland G, Bannert N, Wilharm G (2010): Orbus hercynius gen. nov., sp. nov., isolated from faeces of wild boar, is most related to Enterobacteriales and Pasteurellales.
    Int. J. Syst. Evol. Microbiol. 60 (11): 2601-2605. Epub 2009 Dec 18. mehr

  • Wilharm G, Lepka D, Faber F, Hofmann J, Kerrinnes T, Skiebe E (2010): A simple and rapid method of bacterial transformation.
    J. Microbiol. Methods 80 (2): 215-216. Epub 2009 Dec 15. mehr

  • Schmid A, Neumayer W, Trülzsch K, Israel L, Imhof A, Roessle M, Sauer G, Richter S, Lauw S, Eylert E, Eisenreich W, Heesemann J, Wilharm G (2009): Cross-talk between type three secretion system and metabolism in Yersinia.
    J. Biol. Chem. 284 (18): 12165-12177. Epub 25 Feb. mehr

Zusatzinformationen

Kontakt

Postanschrift

Robert Koch-Institut, Bereich Wernigerode

Burgstraße 37

38855 Wernigerode

Projektgruppenleiter

PD Dr. rer. nat. Wilharm

Telefon:
+49 (0)30 18754-4282

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.