Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Aufklärungs­bedarf bei Schutz­impfungen

Die STIKO hat auf ihrer 88. Sitzung im November 2017 beschlossen, das Dokument "Hinweise für Ärzte zum Aufklärungs­bedarf über mögliche unerwünschte Wirkungen bei Schutz­impfungen“ vom 22.06.2007 offiziell zurück­zuziehen. Der Inhalt ist nicht länger gültig. Die STIKO hat bezüglich der ärztlichen Aufklärungs­pflichten ihre Empfehlungen aktualisiert. Hinweise zu Art und Umfang der Aufklärung vor Schutz­impfungen finden Sie im Kapitel 4.1 "Aufklärungs­pflicht vor Schutz­impfungen" der aktuellen STIKO-Impf­empfehlungen. Hinweise zur Ab­grenzung üblicher Impf­reaktionen von Impf­komplikationen sowie zum Verfahren der Meldung eines Verdachts einer Impf­kompli­kation finden Sie im Kapitel 4.9. "Impf­kompli­ka­tionen und deren Meldung". Zur Assoziation möglicher uner­wünschter Ereignisse mit einzelnen Schutz­impfungen verweist die STIKO auf die jeweilige Fach­information.

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.