Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Wissenschaftlicher Beirat für das Zentrum Internationaler Gesundheitsschutz am RKI

Ein hochrangig besetzter wissenschaftlicher Beirat begleitet die Arbeit des Zentrums Internationaler Gesundheitsschutz ZIG am Robert Koch-Institut. Unter Vorsitz von Peter Piot, Director der London School of Hygiene and Tropical Medicine, beraten internationale Expertinnen und Experten das Robert Koch-Institut im Bereich des internationalen Gesundheitsschutzes, z.B. in der Pandemiebekämpfung und Prävention, sowie im Austausch mit Nationalen Public Health-Instituten. Am 26.11.2020 hat die konstituierende Sitzung (online) stattgefunden.

Das Zentrum Internationaler Gesundheitsschutz wurde im Nachgang zu den Erfahrungen des Ebola Ausbruchs in West Afrika etabliert und nahm in Januar 2019 seine Arbeit auf. Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats spiegeln die interdiziplinäre Expertise wider, die für dieses Feld benötigt ist. Es schliesst den Virologen Prof. Christian Drosten ein, sowie Dr. Matshidiso Moeti. die Regionaldirektorin der WHO in der Afrikanischen Region, Dr. John Nkengasong, den Director von Africa CDC sowie Prof. Juliet Bedford, eine britische Expertin für Anthropologie in der globalen Gesundheit, ebenso wie Prof. Ali Mokdad vom Institute of Health Metrics an der Universität Washington. Die hohe und breite Expertise dieses Beirats stellt eine große Bereicherung für das Robert Koch-Institut dar und wird über die nächsten vier Jahre zweimal jährlich virtuell oder in Persona sitzen.

Hauptaufgaben des ZIG sind das Informationsmanagement, die Entwicklung evidenzbasierter Methoden sowie Unterstützung bei der Umsetzung von Projekten zum internationalen Gesundheitsschutz. Das ZIG trägt damit zur Erfüllung der neuen Anforderungen im Bereich des internationalen Gesundheitsschutzes bei, wie sie in der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes im Jahr 2017 formuliert sind. Gleichzeitig ermöglichen die Aktivitäten des ZIG auch Synergieeffekte, die den Gesundheitsschutz in Deutschland stärken.

Weitere Informationen: www.rki.de/zig

Stand: 01.12.2020

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.