Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zum Einsatz von Cookies

Mit dem Klick auf "Erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Aufenthalt auf der Seite anonymisiert aufzeichnen. Die Auswertungen enthalten keine personenbezogenen Daten und werden ausschließlich zur Analyse, Pflege und Verbesserung unseres Internetauftritts eingesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

ZBS 6: Proteomik und Spektroskopie

Leitung:
Peter Lasch
Vertretung:
Michael Beekes

Aufgaben

  • Charakterisierung von hochpathogenen Mikroorganismen mittels proteomischer Techniken (MALDI-TOF MS, 2D-PAGE) in Kombination mit Methoden der Bioinformatik
  • Untersuchung der molekularen und strukturellen Grundlagen proteinöser Keimaktivität („Seeding Activity“) von Prionen und anderen selbstreplizierenden Eiweißpartikeln (Prionoiden) bei übertragbaren und nicht übertragbaren Proteinopathien
  • Proteomische und molekularbiologische Untersuchungen bei Proteinopathien / neurodegenerativen Erkrankungen
  • Schnelldetektion von Pathogenen mittels Raman- und Infrarotspektroskopie bzw. -mikrospektroskopie
  • Entwicklung von Methoden zur Charakterisierung von Bioterror-relevanten Agenzien auf Basis der Oberflächen- und Spitzen-verstärkten Raman-Spektroskopie (SERS, TERS)


Arbeitsgruppe Prionen und Prionoide

Leitung: Michael Beekes
Vertretung: Achim Thomzig

  • Grundlagen- und anwendungsorientierte Untersuchungen zur proteinösen Keimaktivität von Prionen und Prionoiden mit biochemischen, proteomischen und spektroskopischen Methoden
  • Entwicklung / Validierung von Verfahren zur Desinfektion von Prionen und Prionoiden
  • Etablierung von Alternativmethoden zum Tierversuch für den sensitiven Nachweis proteinöser Keimaktivität von Prionen und Prionoiden


Arbeitsgruppe Proteinopathien / neurodegenerative Erkrankungen

Leitung: Michael Baier

  • Tiermodelle zur Untersuchung der Übertragbarkeit von Proteinopathien
  • Pathogenese-Mechanismen bei neurodegenerativen Proteinopathien (z.B. Morbus Alzheimer)

Stand: 24.01.2019

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.