Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Das Museum im Robert Koch-Institut

Das Public-Health-Besucherzentrum

Auf Grund des aktuellen Krisengeschehens (COVID-19) ist das RKI-Museum vorübergehend bis auf Widerruf geschlossen.

BilderstreckeBildVideo 1 / 5

Blick in die Daueraustellung. Die neue Ausstellung zeigt unter anderem, wie das RKI Risiken und Schutzfaktoren für die Gesundheit der Bevölkerung erforscht. Quelle: RKI/ Edgar Zippel Blick in die Daueraustellung. Die neue Ausstellung zeigt unter anderem, wie das RKI Risiken und Schutzfaktoren für die Gesundheit der Bevölkerung erforscht.

Das Robert Koch-Institut hat die Gesundheit der Bevölkerung – Public Health – im Blick.
Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen Krankheiten, bewerten Risiken und geben Empfehlungen, wie sich die Gesundheit der Menschen in Deutschland schützen und verbessern lässt. Eine Besonderheit des RKI ist sein neu gestaltetes Museum, das im Dezember 2017 mit einem interaktiven Besucherkonzept für unterschiedliche Zielgruppen der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Das Museum befindet sich am historischen Standort am Nordufer in Berlin-Wedding. Hier hat der Mediziner und Mikrobiologe Robert Koch viele Jahre gearbeitet und zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen bahnbrechende Erkenntnisse zu den Krankheitserregern und deren Epidemiologie erarbeitet und veröffentlicht. Dadurch wurden ihm und seinem Institut internationale Anerkennung zuteil. Nach Robert Kochs Tod im Jahr 1910
wurde er in einem eigens für ihn errichteten Mausoleum im Institut beigesetzt. Heute hat sich das Museum im RKI als Public-Health-Besucherzentrum erfolgreich etabliert. Die Öffentlichkeit kann sich hier dank unterschiedlicher Medienangebote über wichtige und aktuelle Themen des Gesundheitswesens informieren, einschließlich der Gesundheits- und Präventionsforschung.

Wie hat sich das Bild von Gesundheit und Krankheit seit Robert Kochs Zeiten gewandelt?
Wie erfasst das Institut im 21. Jahrhundert Risiken und Schutzfaktoren für die Gesundheit?
Welche Bedeutung haben die Entdeckungen Robert Kochs und seiner Schülerinnen und Schüler heute?
Auf 180 m² sind Exponate aus dem Arbeitsalltag des Instituts heute, aber auch aus dem Nachlass Robert Kochs zu sehen – vom Brutschrank aus dem 19. Jahrhundert bis zum Schutzanzug aus dem modernen Hochsicherheitslabor.
Das Mausoleum ist für Besucherinnen und Besucher ebenfalls zugänglich.
Besuchen Sie uns und erfahren Sie mehr!

Öffnungszeiten

Auf Grund des aktuellen Krisengeschehens (COVID-19) ist das RKI-Museum vorübergehend bis auf Widerruf geschlossen.

Montag bis Samstag von 10.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag / Feiertag geschlossen

Eintritt

Der Eintritt ist frei.

Angebote für Schulen und Gruppen

Führungen für Schulklassen und Gruppen bis max. 10 Personen sind montags und dienstags nach Anmeldung möglich (Deutsch und Englisch, weitere Sprachen auf Anfrage).

Diese Gruppengröße erlaubt das Einhalten von mindestens 1,5 m Abstand. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist vorgesehen.

Aktuelle Informationen zu Sonderausstellungen und Veranstaltungen finden Sie unter www.rki.de/museum.

Kontakt

Anfragen und Anmeldungen: [email protected]

Adresse
Robert Koch-Institut
Hauptsitz
Nordufer 20
13353 Berlin-Wedding

Eine Wegbeschreibung finden Sie hier. Das Museum ist barrierefrei zugänglich. Der Standort ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, Parkmöglichkeiten sind nicht vorhanden.

Twitter: @RKI_fuer_Euch

Instagram: RKI_fuer_Euch

Museumsflyer: Deutsch (PDF, 707 KB, Datei ist nicht barrierefrei) / Englisch (PDF, 703 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 08.01.2021

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.