Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zum Einsatz von Cookies

Mit dem Klick auf "Erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Aufenthalt auf der Seite anonymisiert aufzeichnen. Die Auswertungen enthalten keine personenbezogenen Daten und werden ausschließlich zur Analyse, Pflege und Verbesserung unseres Internetauftritts eingesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Konsiliarlabor für Pockenviren

Leitung:
Andreas Nitsche
Vertretung:
Livia Schrick

Im Konsiliarlabor für Pockenviren werden verschiedene diagnostische Methoden verwendet, um eine Infektion mit Pockenviren nachzuweisen. Es werden klassische virologische Verfahren eingesetzt und moderne molekulare Methoden weiterentwickelt, um eine schnelle, verlässliche Erkennung und Typisierung von Pockenviren zu ermöglichen. Außer humanen Pockenviren (Variola/Smallpox) können auch andere humanpathogene Pockenviren wie Kuhpocken-, Affenpocken- und Parapockenviren sowie tierpathogene Pockenviren wie Ectromelia differenziert werden.

Weitere Informationen zum Leistungsspektrum des KL Pockenviren finden Sie unter "Diagnostik von Pockenviruserkrankungen".

Hinweise zu Probenahme und Probentransport

Bei Einsendung von Untersuchungsmaterial wird um vorherige Absprache mit dem Labor gebeten:

Andreas Nitsche: 030-18754-2313
Livia Schrick: 030-18754-2763
E-Mail: Kontaktformular

Konsiliarlabor für Pockenviren, ZBS 1
Robert Koch-Institut
Seestraße 10
13353 Berlin

Bitte den Probenbegleitschein beilegen. Senden Sie uns die Proben anonymisiert mit einer Referenz­nummer versehen. Achten Sie bitte darauf, dass keine Patientennamen auf den Probenröhrchen und den Begleitpapieren erscheinen.

Die Verpackung der Proben muss nach den geltenden Vorschriften (Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße, ADR) erfolgen. In der Regel erfolgt die Kennzeichnung „UN 3373“ und die Verpackung gemäß Vorschrift P650. Beachten Sie die besondere Kennzeichnungspflicht, Verpackung und Versand beim Verdacht auf Erreger der Kategorie „A“ (spezielle Erreger der Risikogruppe 3 und alle Erreger der Risikogruppe 4). Weitere Hinweise finden Sie unter www.rki.de > Infektionsschutz > Biologische Gefahren > Probentransport.

Weitere Informationen zu Probematerial und Probenahme finden Sie in unserem Präanalytikhandbuch.

Stand: 17.07.2019

Ausgewählte Publikationen

  • Grossegesse M, Doellinger J, Fritsch A, Laue M, Piesker J, Schaade L, Nitsche A (2018): Global ubiquitination analysis reveals extensive modification and proteasomal degradation of cowpox virus proteins, but preservation of viral cores.
    Sci. Rep. 8 (1): 1807. Epub Jan 29. doi: 10.1038/s41598-018-20130-9. mehr

  • Esparza J, Nitsche A, Damaso CR (2018): Beyond the myths: Novel findings for old paradigms in the history of the smallpox vaccine.
    PLoS Pathog. 14 (7): e1007082. Epub Jul 26. doi: 10.1371/journal.ppat.1007082. mehr

  • Gruber CEM, Giombini E, Selleri M, Tausch SH, Andrusch A, Tyshaieva A, Cardeti G, Lorenzetti R, De Marco L, Carletti F, Nitsche A et al. (2018): Whole genome characterization of Orthopoxvirus (OPV) Abatino, a zoonotic virus representing a putative novel clade of Old World orthopoxviruses.
    Viruses 10 (10): pii: E546. Epub Oct 6. doi: 10.3390/v10100546. mehr

  • Esparza J, Schrick L, Damaso CR, Nitsche A (2017): Equination (inoculation of horsepox): an early alternative to vaccination (inoculation of cowpox) and the potential role of horsepox virus in the origin of the smallpox vaccine.
    Vaccine 35 (52): 7222-7230. Epub Nov 11. doi: 10.1016/j.vaccine.2017.11.003. mehr

  • Schrick L, Tausch SH, Dabrowski PW, Damaso CR, Esparza J, Nitsche A (2017): An early American smallpox vaccine based on horsepox.
    N. Engl. J. Med. 377 (15): 1491–1492. Epub Oct 12. doi: 10.1056/NEJMc1707600. mehr

  • Leendertz SA, Stern D, Theophil D, Anoh E, Mossoun A, Schubert G, Wiersma L, Akoua-Koffi C, Couacy-Hymann E, Muyembe-Tamfum JJ, Karhemere S, Pauly M, Schrick L, Leendertz FH, Nitsche A (2017): A cross-sectional serosurvey of anti-orthopoxvirus antibodies in Central and Western Africa.
    Viruses 9 (10): pii: E278. Epub Sep 29. doi: 10.3390/v9100278. mehr

  • Stagegaard J, Kurth A, Stern D, Dabrowski PW, Pocknell A, Nitsche A, Schrick L (2017): Seasonal recurrence of Cowpox virus outbreaks in captive cheetahs (Acinonyx jubatus).
    PLoS One 12 (11): e0187089. Epub Nov 9. doi: 10.1371/journal.pone.0187089. mehr

  • Wibbelt G, Tausch SM, Dabrowski PW, Kershaw O, Nitsche A, Schrick L (2017): Berlin Squirrelpox Virus, a new poxvirus in red squirrels, Berlin, Germany.
    Emerg. Infect. Dis. 23 (10): 1726–1729. doi: 10.3201/eid2310.171008. mehr

  • Grönemeyer LL, Baltzer A, Broekaert S, Schrick L, Möller L, Nitsche A et al. (2017): Generalised cowpox virus infection.
    Lancet 390 (10104): 1769. Epub Jun 29. doi: 10.1016/S0140-6736(17)31428-9. mehr

  • Stern D, Pauly D, Zydek M, Miller L, Piesker J, Laue M, Lisdat F, Dorner MB, Dorner BG, Nitsche A (2016): Development of a genus-specific antigen capture ELISA for orthopoxviruses - target selection and optimized screening.
    PLoS One 11 (3): e0150110. Epub Mar 1. doi: 10.1371/journal.pone.0150110. mehr

  • Świtaj K, Kajfasz P, Kurth A, Nitsche A (2015): Cowpox after a cat scratch - case report from Poland.
    Ann. Agric. Environ. Med. 22 (3): 456-458. Epub Sep 4. doi: 10.5604/12321966.1167713. mehr

  • Medaglia ML, Moussatché N, Nitsche A, Dabrowski PW, Li Y, Damon IK, Lucas CG, Arruda LB, Damaso CR (2015): Genomic analysis, phenotype, and virulence of the historical Brazilian smallpox vaccine strain IOC: Implications for the origins and evolutionary relationships of vaccinia virus.
    J. Virol. 89 (23): 11909-11925. Epub Sep 16. doi: 10.1128/JVI.01833-15. mehr

  • Hobi S, Mueller RS, Hill M, Nitsche A et al. (2015): Neurogenic inflammation and colliquative lymphadenitis with persistant orthopox virus DNA detection in a human case of cowpox virus infection transmitted by a domestic cat.
    Br. J. Dermatol. 173 (2): 535-539. Epub Feb 1. doi: 10.1111/bjd.13700. mehr

Zusatzinformationen

Akkreditierung

Akkreditierung ausgewählter
Verfahren auf der Basis der
DIN EN ISO 15189 und
DIN EN ISO/IEC 17025

D-ML-13113-01-09

D-PL-13113-01-09

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.