Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Infektions- und Krankenhaushygiene

In Deutschland werden jährlich circa 18 Millionen Menschen vollstationär be­han­delt. Hinzu kommen medizinische Maß­nah­men im Rahmen der ambu­lan­ten medi­zi­ni­schen Versorgung und anderen Ein­rich­tun­gen des Gesund­heits­wesens. Pflege und Behandlung sind je nach ihrer Art mit einem endo­ge­nen und exogenen Infek­tions­risiko ver­bun­den. Dieses auf der Basis der aktu­ellen Er­kennt­nisse über die Ver­meidung derartiger Infek­tionen zu mini­mieren ist das Ziel von den Emp­feh­lun­gen der Kommission für Kranken­haus­hy­gi­ene und Infektions­prävention. Gemäß § 23 In­fek­ti­ons­schutz­ge­setz (IfSG) ist diese Kommission beim Robert Koch-Institut angesiedelt. Die Emp­feh­lun­gen zur Prävention nosokomialer Infektionen schlie­ßen solche zu betrieblich-organi­satorischen und baulich-funktionellen Maß­nah­men der Hygiene, das Hygiene-Manage­ment sowie Methoden zur Erkennung, Erfassung, Bewertung und gezielten Kontrolle dieser Infektionen ein.

Stand: 07.01.2019

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.