Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

STIKO-Empfehlung zur Koadministration von COVID-19-Impfstoffen und anderen Totimpfstoffen und die dazugehörige wissenschaftliche Begründung

Die STIKO ändert ihre Empfehlung zur Koadministration von COVID-19-Impfstoffen und anderen Totimpfstoffen: Zwischen beiden muss ab sofort kein Impfabstand mehr eingehalten werden. Zur Prävention von Influenza ist eine jährliche Impfung für ≥ 60-Jährige mit einem Hochdosis-Impfstoff und für Personen mit erhöhter Gefährdung infolge einer Grundkrankheit mit einem inaktivierten quadrivalenten Influenza-Impfstoff empfohlen. Wie das Epidemiologische Bulletin 39/2021 ausführt, ist unter der Voraussetzung, dass eine Indikation zur Impfung sowohl gegen Influenza als auch gegen COVID-19 besteht, eine simultane Verabreichung beider Impfstoffe möglich.

Dieser Artikel wurde am 24.9.2021 online vorab veröffentlicht.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 39/2021 (PDF, 3 MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 30.09.2021

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.