Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

SARS-CoV-2-Screening bei Aufnahme von Patienten in einem Verbund-Krankenhaus der Regelversorgung der Stadt Bonn

Die Unklarheit, ob Patienten bei stationärer Aufnahme SARS-CoV-2-infiziert sind, stellt wegen den erforderlichen Maßnahmen zum Schutz vor Virusübertragungen auf Patienten und Personal eine besondere Herausforderung dar. Bei (zum Untersuchungszeitpunkt) niedriger Inzidenz in der Stadt Bonn konnten in der im Epidemiologischen Bulletin 43/2020 veröffentlichten Untersuchung keine relevanten Einträge unerkannter SARS-CoV-2-Infektionen in 2 untersuchten Bonner Kliniken beobachtet werden. Die regionale SARS-CoV-2 Inzidenz kann als Grundlage für die Entscheidung über eine ggf. kurzfristige Einführung von Screening-Untersuchungen bei Aufnahme in ein Krankenhaus der Region genutzt werden. Die Ergebnisse unterstützen die Vorgaben der nationalen Teststrategie SARS-CoV-2, in der empfohlen wird, die Testung stationär aufzunehmender Patienten und des Personals „unter Berücksichtigung der epidemiologischen Lage“ durchzuführen.

Dieser Artikel ist online vorab am 28.9.2020 erschienen

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 43/2020 (PDF, 2 MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 28.09.2020

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.