Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Schätzung der Zahl der HIV-Neuinfektionen und der Gesamtzahl von Menschen mit HIV in Deutschland

Die neue Modellierung des Robert Koch-Instituts zum HIV/AIDS-Geschehen in Deutschland ist im Epidemio­logischen Bulletin 47/2017 veröffentlicht. Im Jahr 2016 haben sich etwa 3.100 Menschen in Deutschland mit HIV infiziert, die Zahl der Neu­in­fek­tionen bleibt damit gegenüber 2015 konstant. Bei der Gruppe der Männer, die Sex mit Männern haben, ist die Zahl der geschätzten Neu­in­fek­tionen in den vergangenen Jahren zurückgegangen, von 2.500 im Jahr 2013 auf 2.100 in 2016. Bei Hetero­sexuellen allerdings steigen die Neu-Infektionszahlen seit 2010 an und haben sich bis 2016 auf etwa 750 fast verdoppelt. Auch bei Drogen­ge­brauchern sieht das Modell einen deutlichen Anstieg seit 2010 auf etwa 240 Neu­in­fek­tionen in 2016. Rund 460 Menschen starben 2016 mit oder an HIV. Insgesamt lebten Ende 2016 in Deutschland etwa 88.400 Menschen mit HIV. Geschätzte 12.700 von ihnen wissen nicht, dass sie infiziert sind.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 47/2017 (PDF, 446 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 23.11.2017

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.