Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Welt-Poliotag 2017: Die Polioeradikation ist ohne Laborcontainment chancenlos

Anlässlich des Welt­polio­tags ist im Epidemio­logischen Bulletin 43/2017 ein Editorial zu den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen erschienen. Im Jahr 1988 hat die WHO die Globale-Polio-Era­di­ka­tions-Initiative iniitiert. Obwohl sich das Erreichen des Zieles verzögert hat, wurden beachtliche Erfolge erreicht: 2016 wurden weltweit nur noch 37 Polio-Erkrankungen durch Polio­wild­viren registriert, in Pakistan (20 Fälle), Afghanistan (13) und Nigeria (4). Da trotz des starken Rück­gangs eine Ein­schleppung von Polioviren nach Deutschland nicht völlig aus­ge­schlossen werden kann, ist die Impfung nach wie vor wichtig. Die Polio-Impf­quote bei den Schul­anfängern ist mit 94,5 Prozent in Deutschland allerdings nicht zufrieden­stellend, von der Welt­gesund­heits­orga­ni­sa­tion werden mindestens 95% gefordert. Neben der Schutz­impfung ist auch die labor­diag­nostische Unter­suchung von Patienten mit akuter schlaffer Lähmung oder viraler Hirn­haut­ent­zündung auf Polio­viren wichtig, die am Robert Koch-Institut im Natio­nalen Refe­renz­zentrum für Polio durch­ge­führt wird. Auch die Minimierung des Risikos einer un­be­ab­sichtig­ten Frei­setzung von Polio­viren aus Labor­be­ständen (Labor­containment) ist ein un­ver­zichbarer Bau­stein der Polio­eradikation.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 43/2017 (PDF, 203 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 26.10.2017

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.