Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Bundesgesundheitsblatt

Die Monatszeitschrift Bundesgesundheitsblatt-Gesundheitsforschung-Gesund­heits­schutz wird von den Bundesinstituten im Geschäftsbereich des Bundes­minis­te­riums für Gesundheit (BMG) herausgegeben und in Zu­sam­men­ar­beit mit einem interdisziplinär besetzten, 18-köpfigen  Heraus­geber­beirat erstellt. Sitz der Redaktion ist das Robert Koch-Institut, verantwortliche Redakteurin Dr. Heidemarie Rohdewohld.

Die Zeitschrift befasst sich mit medi­zi­nisch-natur­wis­sen­schaft­li­chen Frage­stel­lun­gen, die für das öffentliche Gesund­heits­we­sen und die staat­liche Gesund­heits­poli­tik von Relevanz sind. Ihr Ziel ist es, die Leser­schaft dies­be­züg­lich über wesent­liche Entwicklungen  auf dem Lau­fen­den zu halten und über konkrete Maß­nah­men zum Gesund­heits­schutz, über Kon­zep­te der Prä­ven­tion, Risiko­ab­wehr und Gesund­heit­sför­de­rung zu in­for­mie­ren. Das Themen­spektrum umfasst u.a. den Infek­tions­schutz, die Epi­de­mio­lo­gie über­trag­ba­rer und nicht­über­trag­barer Krankheiten, den um­welt­be­zo­ge­nen Gesund­heits­schutz, die Themen Public Health, Gesund­heits­öko­nomie, Ver­sor­gungs­for­schung, Gesund­heits­te­le­ma­tik aber auch medizin­ethische und rechtliche Frage­stel­lun­gen. Weiter­hin werden in der Zeitschrift  relevante Empfehlungen und Be­kannt­ma­chung der im Gesundheitsbereich tätigen Bundesinstitute veröffentlicht.

Das Bundesgesundheitsblatt ist in der Datenbank PubMed/Medline gelistet und damit der internationalen Leserschaft zugänglich. Der Impactfaktor der Zeitschrift liegt zurzeit bei 0,722. Die Abstracts der einzelnen Beiträge sind auf den Inter­net­sei­ten der Zeitschrift verfügbar, die Volltexte stehen Abonnenten zur Verfügung. Das Bundesgesundheitsblatt kann über den Springer-Verlag, Heidelberg, bezogen werden.

Stand: 13.05.2014

Zusatzinformationen

Ge­sund­heits­mo­ni­to­ring

In­fek­ti­ons­schutz

For­schung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

© Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit