Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 18/19 2017

Internationaler Tag der Händehygiene am 5. Mai 2017

Die Händehygiene des medizinischen Personals und insbesondere die hygienische Hände­desinfektion haben eine heraus­ragende Bedeutung für die Infektions­prävention. Die Hände­desinfektion kann aber auch von Patienten und Besuchern selbst durch­geführt werden. Anlässlich des inter­natio­nalen Tags der Hände­hygiene am 5. Mai geht es im Epidemiologischen Bulletin 18/19 2017 daher um Möglich­keiten, Patienten und ihre Angehörigen in die Hände­hygiene einzubeziehen. Weitere Themen sind die langfristige Ver­besserung der Hände­hygiene-Compliance und der neue Wirkbereich "begrenzt viruzid PLUS" für Hände­desinfektions­mittel. Das Editorial gibt zudem einen Überblick über Informations­materialien für Personal und Patienten, u.a. die neue Muster­präsentation des RKI zur Hände­hygiene.

Der von der Welt­gesund­heits­organisation 2009 initiierte internationale Tag der Hände­hygiene soll all­jähr­lich die Aufmerk­samkeit auf die Hände­hygiene in medizinischen und pflegerischen Ein­rich­tungen richten. Das Datum 5.5. symbolisiert die fünf Finger jeder Hand.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 18/19 2017 (PDF, 181 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 04.05.2017

    Meldepflichtige Infektionskrankheiten

    Aktuelle Statistik 16. Woche 2017 (Datenstand: 10. Mai 2017)

    Veröffentlicht: Ergänzung zum Epidemiologischen Bulletin 18/19 2017 (PDF, 52 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Stand: 11.05.2017

      Zusatzinformationen

      Gesundheitsmonitoring

      In­fek­ti­ons­schutz

      Forschung

      Kom­mis­sio­nen

      Ser­vice

      Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

      © Robert Koch-Institut

      Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.