Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Läuserückfallfieber bei Migranten

Am NRZ für Borrelien wurden 3 Fälle von Läuserückfallfieber (Infektion mit Borrelia recurrentis) diagnostiziert, berichtet das RKI im Epidemiologischen Bulletin 33/2015. Dies sind die ersten Nachweise in Deutschland seit einigen Jahren. Die Patienten kommen aus Ländern am Horn von Afrika. Der Beitrag gibt einen kurzen Überblick über Symptome, Bekämpfungsmaßnahmen, Meldepflicht, Differenzialdiagnosen und Ansprechpartner. Vereinzelte Fälle von Läuserückfallfieber bei Migranten stellen keine Gefahr für die Gesundheit der Allgemeinbevölkerung dar.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 33/2015 (PDF, 101 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 17.08.2015

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.