Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Kuhpocken: Zu einer Häufung von Infektionen nach Kontakt zu „Schmuseratten“ im Großraum München

Der Bericht im Epidemiologischen Bulletin 06/2009 schildert den Verlauf, die Untersuchungen und die vom Gesundheitsdienst getroffenen Maßnahmen bei insgesamt fünf Erkrankungen an Kuhpocken, die durch Heimtierratten übertragen wurden. Der Artikel wird ergänzt durch Informationen zur Übertragbarkeit der Kuhpocken, zur Diagnostik und zum Probentransport sowie mit Hinweisen auf das Konsiliarlaboratorium für Kuhpocken.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 6/2009 (PDF, 166 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 09.02.2009

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.