RKI-Newsletter zu aktuellen Infektionsschutzthemen

12. Oktober 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

an dieser Stelle (www.rki.de/newsletter-infektionsschutz) informieren wir Sie über ausgewählte Neuigkeiten aus dem Bereich Infektionsschutz und speziell zu COVID-19. Weitere Informationen zu COVID-19 finden Sie unter www.rki.de/covid-19.

Bleiben Sie mit den Angeboten des RKI auf dem Laufenden. Über generelle Neuigkeiten informieren wir Sie auf unserem Twitter-Kanal @rki_de. Videos aus dem RKI sind auf unserem YouTube-Kanal abrufbar. Viele weitere Angebote finden Sie unter: www.rki.de/newsletter

Aktuelle SARS-CoV-2/COVID-19 Informationen

Aktuelle Situationsberichte, Wochenberichte und COVID-19-Trends im Überblick können hier eingesehen werden.

Im RKI Dashboard finden Sie aktuelle Zahlen für Ihre jeweiligen Landkreise/Gebiete.

Steckbrief zu Erreger und Krankheit

Publikationen mit RKI-Beteiligung

COVID-19 und Impfen: Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

Die immer wieder kursierende Behauptung zu Unfruchtbarkeit nach Impfung ist falsch. Warum dies falsch ist und welchen Einfluss die COVID-19-Impfung auf den weiblichen Zyklus hat, erklärt der aktualisierte Bereich „Impfung bei Schwangeren, Stillenden und bei Kinderwunsch“ der RKI-FAQ.
Zudem erfolgten Aktualisierungen in den Bereichen „Impfquotenmonitoring“ und „Allgemeines“.
Die FAQ des RKI zur COVID-19-Impfung finden sich unter: www.rki.de/covid-19-faq-impfen.
In Zusammenarbeit u.a. mit dem RKI wurden zudem auf der Seite www.zusammengegencorona.de/impfen Fragen und Antworten rund um das Thema COVID-19 Impfstoffe zusammengefasst.
Aktuelle FAQ zu den COVID-19-Impfstoffen und zum Zulassungsprozess finden sich zudem auf der Seite des Paul-Ehrlich Instituts (PEI).
Das Paul-Ehrlich Institut veröffentlicht zudem regelmäßig Sicherheitsberichte zu COVID-19-Impfstoffen.

Mehr »

Pressemitteilung der STIKO zur COVID-19-Auffrischimpfung und zur Optimierung der Janssen-Grundimmunisierung

Die Ständige Impfkommission (STIKO) spricht eine Empfehlung für eine COVID-19-Auffrischimpfung für Personen ≥ 70 Jahre sowie für bestimmte Indikationsgruppen aus und empfiehlt außerdem Personen, die mit der COVID-19 Vaccine Janssen geimpft wurden, eine zusätzliche mRNA-Impfstoffdosis – der Beschlussentwurf ist am 07.10.2021 in das vorgeschriebene Stellungnahmeverfahren gegangen.

Mehr »

Bundespressekonferenz am 06.10.2021 – Grippeimpfung und Corona

Am 06.10.2021 fand eine Bundespressekonferenz mit Jens Spahn, Professor Dr. Lothar H Wieler und Professor Dr. Thomas Mertens (STIKO) statt zum Thema „Grippeimpfung und Corona“.

Mehr »

BMG, BZgA, RKI und PEI rufen zur Grippeschutzimpfung auf

"Die Grippeschutzimpfung ist der beste Schutz ... Aber auch die Basismaßnahmen gegen COVID-19 - Abstand, Hygiene, Alltag mit Maske und Lüften - verringern das Risiko, sich mit Influenzaviren anzustecken", so RKI Präsident Prof. Dr. Lothar H. Wieler in einer gemeinsamen Mitteilung des BMG, der BZgA, des RKI und des PEI.

Mehr »

Flyer zu PCR-Pooltests (Lollitests) in KiTas und Grundschulen

PCR-Pool-Tests in Kitas und Grundschulen sind weiterhin ein wichtiger Bestandteil, um den Präsenzbetrieb 2021/2022 sicher zu gestalten. Was PCR-Pool-Testungen sind und wie sie ablaufen, ist in einem neuen Flyer graphisch zusammengestellt.

Mehr »

Fachgruppe COVRIIN – Aktualisierung Therapieübersicht bei COVID-19

Die 10. Aktualisierung der Therapieübersicht zu COVID-19 wurde am 05.10.2021 publiziert. Aktualisiert wurden die Informationen zu Dexamethason, JAK-Inhibitoren, Tocilizumab und Sarilumab (IL-6-RA), monoklonalen Antikörpern, Rekonvaleszentenplasma, Remdesivir, Anakinra und Vitamin D.

Mehr »

Corona-Health-App – Studienteilnahme

Am 10.10.2021 ist World Mental Health Day. Psychische Gesundheit ist wichtig - gerade im Umgang mit herausfordernden Lebenssituationen wie der COVID-19-Pandemie. Helfen Sie uns, besser zu verstehen, wie Sie mit Krisensituationen umgehen und welche Veränderungen Sie erleben (ob negativ oder positiv). Nehmen Sie anonym an der Corona-Health-App-Studie teil.

Mehr »

Aktueller COVIMO-Report veröffentlicht

Am 06.10.2021 wurden die Ergebnisse der 7. Befragungswelle zu Impfverhalten, Impfbereitschaft, Impfakzeptanz in Deutschland veröffentlicht. Im Erhebungszeitraum (26.07.2021 - 18.08.2021) wurden 1.005 Erwachsene zur COVID-19-Impfung befragt. Von diesen waren 87,5 % [95 % KI: 85,4; 89,5] (n = 879) bereits mindestens einmal und 80,9 % [95% KI: 78,5; 83,4] (n = 813) vollständig gegen COVID-19 geimpft. Von den befragten Personen ab 60 Jahre gaben 94,6 % [95 % KI: 92,3; 97] an, mindestens einmal, 89,7 % [95 % KI: 86,5; 92,9] vollständig geimpft zu sein. Die COVID-19-Impfbereitschaft der Bevölkerung liegt auf einem hohen Niveau: Berücksichtigt man die bereits mind. einmal geimpften Personen mit, ergibt sich ein Anteil von etwa 93 % impfbereiter bzw. bereits geimpfter Personen.

Mehr »

Monatsbericht September der Corona-KiTa-Studie

Im Mai 2020 startete das Forschungsprojekt „Corona-KiTa“. Die Studie widmet sich der Frage der Herausforderungen und Bewältigung der Kinder­tages­betreuung (KiTa) während der Corona-Pandemie sowie der Frage, welche Rolle (KiTa-)Kinder bei der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2 spielen.
Das Projekt wird als Kooperationsprojekt zwischen dem Deutschen Jugendinstitut (DJI) und dem Robert Koch-Institut (RKI) umgesetzt.
Der Monatsbericht für September wurde am 07.10.2021 veröffentlicht

Mehr »

Flyer: Welches Risiko gehe ich bei einem Besuch einer 2G- oder 3G-Veranstaltung diesen Herbst/Winter ein?

Warum ist eine 2G-Veranstaltung sicherer als eine 3G-Veranstaltung? Dieser Flyer erläutert, welches Risiko bei einem Besuch einer 2G- oder 3G-Veranstaltung diesen Herbst/Winter eingegangen wird.

Mehr »

Corona-Warn-App, Version 2.11: Universeller QR-Code-Scanner und Interoperabilität über Ländergrenzen hinweg

Ab der Version 2.11 der Corona-Warn-App wird das Einscannen der QR-Codes schneller und einfacher. Bisher konnten Nutzerinnen und Nutzer den jeweiligen QR-Code-Scanner nur für seinen bestimmten Zweck nutzen. Der universelle QR-Code-Scanner ermöglicht es Nutzerinnen und Nutzer nun, mit einem QR-Code-Scanner alle von der Corona-Warn-App unterstützten QR-Codes an beliebigen Stellen innerhalb der App zu scannen. Es können PCR-Tests und Antigen-Schnelltests, Testzertifikate, Impfzertifikate, Genesenen-Zertifikate und Check-ins gescannt werden.
Für Android-Nutzerinnen und -Nutzer gibt es auch eine weitere neue Funktion. Ab Version 2.11 können sie QR-Codes aus Bildern oder PDF-Dokumenten importieren und müssen sie nicht mehr unbedingt mit der Kamera scannen.
Für iOS-Nutzerinnen und -Nutzer steht diese Funktion mit Version 2.12 der Corona-Warn-App zur Verfügung.

Mehr »

Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete durch das Auswärtige Amt, BMG und BMI

Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt nach gemeinsamer Analyse und Entscheidung durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Die Risikogebiete werden regelmäßig situationsabhängig angepasst.
Risikogebiete werden seit dem 1. August 2021 nur noch in zwei Kategorien ausgewiesen: Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete. Die Liste zur Einstufung von Risikogebieten ist wirksam ab Sonntag 10.10.2021, um 0:00 Uhr.
Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens kann es erforderlich sein, dass sehr kurzfristig neue Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete ausgewiesen werden.

Mehr »

Häufigkeit, Eigenschaften und Verbreitung von MRSA in Deutschland – Zur Situation 2019/2020

Seit Jahren nimmt der Anteil Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus (MRSA) an der S. aureus-Population ab, was sich auch in den Daten verschiedener nationaler und internationaler Surveillance-Systeme widerspiegelt. Dieser Trend hat sich auch 2019/2020 fortgesetzt. Das Epidemiologische Bulletin 40/2021 fasst Daten zur Häufigkeit, den Eigenschaften und dem Auftreten epidemischer MRSA in Krankhäusern in Deutschland zusammen. Ebenfalls beschrieben werden Trends in der Resistenzentwicklung, das Auftreten und die Verbreitung von Community- und Livestock-assoziierten MRSA sowie Untersuchungen im Rahmen von Ausbruchsgeschehen.

Mehr »

Jahresbericht von BVL und RKI zu lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen in Deutschland 2020

Neben der Erkrankung von einzelnen Personen können mit Krankheitserregern verunreinigte Lebensmittel auch Gruppenerkrankungen verursachen. Von einem lebensmittelbedingten Krankheitsausbruch spricht man immer dann, wenn zwei oder mehr Menschen an demselben Lebensmittel erkrankt sind. BVL und RKI erstellen seit 2015 jährlich den gemeinsamen Jahresbericht zu lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen in Deutschland. Am 7.10.2021 wurde der Jahresbericht für 2020 veröffentlicht.

Mehr »

Vorankündigung ZIG-Talk am 14.10.2021

Am 14.10.2021 findet im Rahmen der Reihe der ZIG-Talks des Zentrums für internationalen Gesundheitsschutz ein Vortrag (auf Englisch) von Christopher Gradmann vom Institute for Health and Society der Universität Oslo statt. Thema ist "Historical Aspects of global health - Robert Koch, colonial medecine and us". Die Veranstaltung findet über WebEx statt.

Mehr »

Weitere Informationen zu Themen des Infektionsschutzes finden Sie auf unseren Internetseiten: www.rki.de/infektionsschutz

Weitere Informationen zu COVID-19 finden Sie auf unseren Internetseiten: www.rki.de/covid-19, sowie auf der Seite der BZgA www.infektionsschutz.de/coronavirus und des BMG www.zusammengegencorona.de.

Infektionsketten digital unterbrechen mit der Corona-Warn-App! Jede Nutzerin und jeder Nutzer der Corona-Warn-App leistet einen wichtigen Beitrag zur weiteren Eindämmung der Pandemie. Wir danken den Bürgerinnen und Bürgern für ihr Interesse und ihre Beteiligung! www.rki.de/cwa

Haben Sie Anregungen oder Fragen? Senden Sie uns eine E-Mail an [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr RKI

Bildnachweise RKI
Lars Koch - stock.adobe.com
Kathrin Antrak - pixelio.de
RKI/BZgA
RKI
RKI
RKI
OmarMedinaFilms - Pixabay
RKI
RKI
RKI
RKI
Oliver Haja - pixelio.de

Wenn Sie keine E-Mail mehr erhalten möchten, folgen Sie bitte diesem Link

abmelden

Wenn Sie diese E-Mail weitergeleitet bekommen haben und selbst abonnieren möchten, folgen Sie bitte diesem Link

anmelden

Robert Koch-Institut, Abt. für Infektionsepidemiologie, Seestr. 10, 13353 Berlin

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit