RKI-Newsletter zu aktuellen Infektionsschutzthemen

30. Juni 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

an dieser Stelle informieren wir Sie über ausgewählte Neuigkeiten aus dem Bereich Infektionsschutz und speziell zu COVID-19. Weitere Informationen zu COVID-19 finden Sie unter www.rki.de/covid-19.

Neuer Praxisbericht der Fachgruppe CORVIIN erschienen

Gibt es klinische Zeichen und/oder Biomarker, die für eine Ko- bzw. Superinfektion sprechen und eine antibiotische/antimykotische Therapie rechtfertigen? Mit dieser Frage beschäftigt sich der aktuelle Praxisbericht der Fachgruppe CORVIIN.

Mehr »

Corona-Warn-App: Handreichung des RKI für niedergelassene Ärzte

Seit dem 16. Juni 2020 steht die Corona-Warn-App (CWA) zur freiwilligen Nutzung zur Verfügung. Die CWA kann einen wichtigen Beitrag zum frühzeitigen Unterbrechen der Infektionsketten leisten. Das RKI hat daher Empfehlungen zum Umgang mit Personen mit der Meldung "erhöhtes Risiko" einer SARS-CoV-2-Infektion entsprechend der Corona-Warn-App für niedergelassene Ärztinnen und Arzte veröffentlicht.

Mehr »

STIKO aktualisiert Empfehlungen zur Grundimmunisierung im Säuglingsalter

Die Ständige Impfkommission (STIKO) aktualisiert ihre Empfehlung zur Grundimmunisierung gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Poliomyelitis, Haemophilus influenzae Typ b und Hepatitis B mit dem 6-fach-Impfstoff im Säuglingsalter. Nach dem neuen reduzierten Impfschema (2+1-Impfschmema) sollen Säuglinge die Sechsfachimpfung zukünftig im Alter von 2, 4 und 11 Monaten erhalten. Die bisherige zweite Impfstoffdosis im Alter von 3 Monaten entfällt (ehemals 3+1-Impfschema). So wird die praktische Umsetzung der Grundimmunisierung für Kinder, deren Eltern und Kinderärzte erleichtert.

Mehr »

Inanspruchnahme deutscher Notaufnahmen während der COVID-19-Pandemie – der Notaufnahme-Situationsreport (SitRep)

Das AKTIN-Notaufnahmeregister stellt dem RKI in täglichen Datenlieferungen seit dem 20.3.2020 anonymisierte und standardisierte Routinedatendaten aus Notaufnahmen zur Verfügung. Während der COVID-19-Pandemie können diese Daten genutzt werden, um die Inanspruchnahme von Notaufnahmen zu beobachten. Die Methoden und Verfügbarkeit der Routinedaten aus Notaufnahmen sind im Epidemiologischen Bulletin 27/2020 beschrieben.

Mehr »

Nutzung von Routinedaten aus Notaufnahmen: Beschreibung zweier Häufungen von Notaufnahmevorstellungen in Wolfsburg und Stuttgart während der COVID-19-Pandemie

Während des ab Mitte März 2020 zu beobachtenden Rückgangs der täglichen Notaufnahmevorstellungen von bis zu 40%, waren in den Notaufnahmen Wolfsburg und Stuttgart zwei deutliche kurzzeitige Anstiege der absoluten Notaufnahmevorstellungen zu beobachten. Im Epidemiologischen Bulletin 27/2020 wird berichtet, dass in beiden Fällen der Anstieg der Fallzahlen auf strukturelle Änderungen in den Notaufnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie zurückzuführen war.

Mehr »

Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete

Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt nach gemeinsamer Analyse und Entscheidung durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Die Einstufung als Risikogebiet basiert auf einer zweistufigen Bewertung. Aktuell als Risikogebiet eigestufte Länder und weitere Informationen zur Einstufung finden Sie auf der RKI Internetseite.

Mehr »

SARS-CoV-2 Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)

Der Erreger-Steckbrief wurde aktualisiert. Es wurden insbesondere die Kapitel "Übertragung durch asymptomatische / präsymptomatische und symptomatische Infizierte", "Krankheitsverlauf, Symptome und demografische Einflüsse" und "Manifestationen, Komplikationen und Folgeerkrankungen" überarbeitet.

Mehr »

Weitere Informationen zu Themen des Infektionsschutzes finden Sie auf unseren Internetseiten:
www.rki.de/infektionsschutz

Haben Sie Anregungen oder Fragen? Senden Sie uns eine E-Mail an [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr RKI

Bildnachweise Fotolia
RKI
Dmitry Naumov - stock.adobe.com
Dieter Schütz / pixelio.de
VILevi / stock.adobe.com
RKI
RKI

Wenn Sie keine E-Mail mehr erhalten möchten, folgen Sie bitte diesem Link

abmelden

Wenn Sie diese E-Mail weitergeleitet bekommen haben und selbst abonnieren möchten, folgen Sie bitte diesem Link

anmelden

Robert Koch-Institut, Abt. für Infektionsepidemiologie, Seestr. 10, 13353 Berlin

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit