Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Was ist bei der Influenzaimpfung bei Kindern zu beachten?

Die Impfung gegen Influenza mit einem saisonalen quadrivalenten Impf­stoff wird von der Ständigen Impf­kommis­sion (STIKO) für Kinder mit erhöhter gesund­heit­licher Gefährdung infolge eines Grund­leidens ab einem Alter von 6 Monaten empfohlen. Kinder erhalten in der Regel dieselbe Dosis wie Erwachsene. Kinder bis zu einem gewissen Alter (nach den Fach­infor­ma­tionen der meisten Influenza­impf­stoffe bis 9 Jahre), die zum ersten Mal im Leben gegen Influenza geimpft werden, erhalten zwei Impfungen im Abstand von vier Wochen.

Neben dem quadrivalenten Totimpfstoff ist auch ein quadrivalenter Lebendimpfstoff (LAIV) verfügbar, der über die Nase verabreicht wird und alternativ bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 2 bis einschließlich 17 Jahren angewandt werden kann (siehe "Was ist bei dem Influenza-Lebend­impfstoff (LAIV, Nasenspray) zu beachten?").

Stand: 30.10.2018

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.