Die Informationsgrafik zeigt in einem Balkendiagramm, wie sich die Zahl der Unfälle auf Altersgruppen und Geschlechter verteilt. Es wird sichtbar, dass junge Männer deutlich häufiger betroffen sind (über 15%) und der Anteil bei den Männern mit dem Alter bis unter den Anteil bei den Frauen abnimmt (etwa auf 5%). Bei den Frauen ist der Anteil der Unfälle in der Altersgruppe der 18 bis 29-jährigen (knapp 10%) und in der Altersgruppe ab 65 Jahren (etwa 8%) am höchsten.