Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Volljuristin/Volljurist (m/w/d) (44/22)

Bewerbungsfrist:
5. Juni 2022
Arbeitsbeginn:
nächstmöglich
Arbeitszeit:
Vollzeit

Unser Angebot

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen Verstärkung für die/den Geheimschutzbeauftragte/-n und die Stabsstelle L1 (Grundsatz und Recht) nächstmöglich eine/-n

Volljuristin/Volljurist (m/w/d)
(bis E 14 TVöD/bis A 14 BBesO)

Die Position ist unbefristet.
Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.
Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Verbeamtung bis zur Besoldungsgruppe A 14 BBesO möglich.
Werden Sie Teil unserer in einer der größten deutschen Ressortforschungseinrichtungen. Wir zählen auf Sie!

Stellenbezeichnung

Volljuristin/Volljurist (m/w/d)

Ihre Aufgaben

Wahrnehmung der Aufgaben der/des Geheim- und Sabotageschutzbeauftragten nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG):

  • Durchführung des SÜG und der dazu ergangenen Regelungen, insbesondere Durchführung von Sicherheitsüberprüfungen/Wiederholungsüberprüfungen und Ermächtigung von Beschäftigten mit sicherheitsempfindlichen Aufgaben
  • Bewertung von sicherheitsrelevanten Organisationseinheiten, Sicherheitsbereiten und Personenkreisen
  • Beratung der Institutsleitung und von Beschäftigten zum Geheim- und Sabotageschutz; Planung und Durchführung von internen Sensibilisierungsmaßnahmen; Kontrolle der Verschlusssachenregistratur

Unterstützung der Stabsstelle Grundsatz und Recht bei der:

  • Erstellung, Prüfung und Verhandlung von Verträgen für die Durchführung von Forschungsvorhaben und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der öffentlichen Gesundheit, von den vertraglichen Grundlagen über die Ausgestaltung der Finanzierung einschließlich Drittmittelförderung bis hin zu Fragen der Verwertung von Forschungsergebnissen, des Datenschutzes und des Urheberrechts
  • Bearbeitung von nationalen sowie internationalen Rechtsangelegenheiten zum gesamten Themenkreis des Instituts, vorwiegend im öffentlichen Recht, insbesondere Gesundheitsrecht, Infektionsschutzrecht sowie Informationsfreiheitsrecht, aber auch zu zivilrechtlichen Fragestellungen

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen

  • Abschluss als Volljuristin/Volljurist mit mindestens zwei „befriedigend“ benoteten Staatsexamina

Bitte schicken Sie uns bei ausländischen Bildungsabschlüssen einen Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss.

Kenntnisse und Erfahrungen

  • mehrjährige Berufserfahrung als Volljuristin/Volljurist
  • fundiertes juristisches Allgemein- und Methodenwissen

Zusätzlich wünschenswert

  • einschlägige Berufserfahrung im Geheim- und Sabotageschutz (insb. SÜG, Verschlusssachenanweisung) sowie in den anderen genannten Rechtsgebieten

Weitere Voraussetzungen

  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch C2, Englisch mindestens C1
  • Bereitschaft zur Teilnahme an einer erweiterte Sicherheitsüberprüfung nach § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) und deren erfolgreicher Abschluss

Damit überzeugen Sie uns

  • Systematisch-analytisches Denkvermögen mit logischer und nachvollziehbarer Argumentation
  • Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit mit ordentlicher und gewissenhafter Erledigung der Aufgaben, auch bei hohem Arbeitsdruck
  • Selbständigkeit und Übernahme von Verantwortung für das eigene Handeln
  • Kooperations- und Teamfähigkeit durch vertrauenswürdige und zuverlässige Zusammenarbeit
  • Serviceorientierung durch Vertretung der Interessen des Instituts gegenüber internen sowie externen Geschäftspartnern
  • Durchsetzungskraft mit der Fähigkeit, Spannungen und Belastungen auszuhalten

Das zeichnet uns aus

  • Gelebte Verantwortung:
    Wir bieten einen Job, mit dem Sie einen Unterschied machen. Als Deutschlands wichtigstes Public-Health-Institut können wir viel bewegen.
  • Teamwork und Zusammenhalt:
    Unsere Ziele erreichen wir nur gemeinsam. Daher legen wir großen Wert auf respektvolles Miteinander und eine offene Feedback-Kultur.
  • Flexibilität und Arbeit:
    Wir gehen mit der Zeit und bieten individuelle, flexible Arbeitszeitmodelle, 30 Urlaubstage im Jahr und die Möglichkeit auch für längere Auszeiten.
  • Mobilität: Mobiles Arbeit gehört für uns zum beruflichen Alltag, für die Fahrt ins Büro gibt es ein Jobticket und für kurze Wege auch Dienstfahrräder.
  • Arbeit, Familie und mehr: Familienservice, Kitaplätze, Gleitzeit:
    Das Leben ist bunt und unsere Angebote sind es auch, so divers wie unsere Beschäftigten selbst.
  • Freizeitangebote und Events:
    Ob Teamsport, Entspannungskurs oder Cinema-Club, bei uns kommt auch die Freizeit nicht zu kurz. Gemeinsame Events? Auch die gibt es regelmäßig!
  • Fort- und Weiterbildung:
    Wir können nur gemeinsam wachsen. Daher unterstützen wir Ihre berufliche, akademische und persönliche Weiterentwicklung.
  • Top Ausstattung:
    Bereichernde Arbeitserfahrungen und modernes Equipment für vielfältige Forschung und Administration.

Wir leben Chancengleichheit und begrüßen alle Menschen in allen Dimensionen von Diversität.

Deshalb gewährleisten wir die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Sie haben Lust auf eine neue Herausforderung?

Werden Sie Teil der RKI-DNA! Wir freuen uns auf Sie.

Bewerbungsverfahren

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.interamt.de.
Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt unter der StellenID 784670 / Kennziffer 44/22 bis zum 05.06.2022.

Weitere Informationen: www.rki.de

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.