Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (43/22)

Bewerbungsfrist:
11. Mai 2022
Arbeitsbeginn:
nächstmöglich
Arbeitszeit:
Vollzeit

Unser Angebot

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen für unser Fachgebiet ZIG 4 „Public Health Laborunterstützung“ nächstmöglich eine/-n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) − für den Bereich genomische Surveillance
(bis E 14 Vollzeit)

Die Position ist befristet bis 31.12.2022.
Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.

Werden Sie Teil unserer Abteilung „Zentrum für internationalen Gesundheitsschutz“ (ZIG) in einer der größten deutschen Ressortforschungseinrichtungen. Wir zählen auf Sie!

Im Rahmen der globalen Überwachung von SARS-CoV-2 unterstützt das Robert Koch-Institut internationale Partner beim Aufbau von Kapazitäten zur genomischen Surveillance. Dabei arbeiten wir eng mit den Africa Centres for Disease Prevention and Control (A-CDC) zusammen und sind auch in den Ländern des Westbalkan aktiv.

Eingebettet in das Fachgebiet ZIG 4 ist Ihre zentrale Aufgabe die Mitarbeit beim Aufbau dieser Kapazitäten, insbesondere im Bereich Analyse von Next Generation Sequencing (NGS) Daten und der damit verbundenen Bioinformatik. Dabei arbeiten Sie eng mit dem Fachgebiet Bioinformatik (MF1) zusammen und können auf Vorarbeiten wie bioinformatische Pipelines (covpipe, poreCov) und vorhandene Schulungsmaterialien aufbauen.

Stellenbezeichnung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung und Durchführung von Trainingsprogrammen zur NGS-Datenanalyse (Rohdaten QC, Variant calling, referenzbasierte Genomrekonstruktion), unter anderem im Rahmen einer zu organisierenden „Summer School“ in Berlin
  • Koordination der Zusammenarbeit mit Partnerinstitutionen
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung eines Symposiums zu genomischer Überwachung in Afrika mit dem A-CDC
  • Koordination und Zusammenarbeit mit Entwicklern für die Optimierung bioinformatischer Systeme zur Integration und Analyse von Sequenzierdaten und weiterer nachgeschalteter molekularer Analysen

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Naturwissenschaften, z.B. (Bio-)Informatik oder einer Life Science Disziplin
  • Promotion in Bioinformatik oder einer verwandten Disziplin ist erwünscht

Bitte schicken Sie uns bei ausländischen Bildungsabschlüssen einen Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss.

Kenntnisse und Erfahrungen

  • Fundierte Kenntnisse der Hochdurchsatz-Genomsequenzierungstechniken (Illumina, Oxford Nanopore / ONT)
  • Praktische Erfahrungen in der Analyse von Genomsequenzierungsdaten (Illumina, ONT)
  • Erfahrungen in der Sequenzdatenanalyse, Erstellung phylogenetischer Stammbäume etc.
  • Lehrerfahrungen

Zusätzlich wünschenswert

  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit in internationalen und interdisziplinären Teams
  • Arbeitserfahrung in Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen
  • Erfahrungen in der praktischen Durchführung von Genomsequenzierung (Illumina, ONT)
  • Gute Linux- und Programmierkenntnisse (z.B. Python, R)

Weitere Voraussetzungen

  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Englisch mindestens C1, Deutsch mindestens A2, weitere Sprachkenntnisse (insbesondere Französisch) sind von Vorteil
  • Bereitschaft zu Reisen und zur Teilnahme an internationalen Einsätzen, auch kurzfristig; gesundheitliche Voraussetzungen (Tropentauglichkeit) müssen erfüllt sein

Damit überzeugen Sie uns

  • Adressatenorientierung durch zielgruppengerechte Darstellung von Inhalten
  • Flexibilität im Umgang mit unvorhergesehenen Situationen
  • Eigeninitiative durch hohe Eigenmotivation
  • Kommunikationsfähigkeit und ein zuvorkommendes, freundliches und wertschätzendes Verhalten
  • Kooperations- und Teamfähigkeit durch eine verlässliche und vertrauenswürdige Zusammenarbeit
  • Interkulturelle Kompetenz und die Fähigkeit, die eigene Vorgehensweise flexibel auf die kulturelle Zielgruppe abzustimmen
  • Organisationsfähigkeit mit Prioritätensetzung auf Grund von Wichtigkeit und Dringlichkeit

Das zeichnet uns aus

  • Gelebte Verantwortung:
    Wir bieten einen Job, mit dem Sie einen Unterschied machen. Als Deutschlands wichtigstes Public-Health-Institut können wir viel bewegen.
  • Teamwork und Zusammenhalt:
    Unsere Ziele erreichen wir nur gemeinsam. Daher legen wir großen Wert auf respektvolles Miteinander und eine offene Feedback-Kultur.
  • Flexibilität und Arbeit:
    Wir gehen mit der Zeit und bieten individuelle, flexible Arbeitszeitmodelle, 30 Urlaubstage im Jahr und die Möglichkeit auch für längere Auszeiten.
  • Mobilität: Mobiles Arbeit gehört für uns zum beruflichen Alltag, für die Fahrt ins Büro gibt es ein Jobticket und für kurze Wege auch Dienstfahrräder.
  • Arbeit, Familie und mehr: Familienservice, Kitaplätze, Gleitzeit:
    Das Leben ist bunt und unsere Angebote sind es auch, so divers wie unsere Beschäftigten selbst.
  • Freizeitangebote und Events:
    Ob Teamsport, Entspannungskurs oder Cinema-Club, bei uns kommt auch die Freizeit nicht zu kurz. Gemeinsame Events? Auch die gibt es regelmäßig!
  • Fort- und Weiterbildung:
    Wir können nur gemeinsam wachsen. Daher unterstützen wir Ihre berufliche, akademische und persönliche Weiterentwicklung.
  • Top Ausstattung:
    Bereichernde Arbeitserfahrungen und modernes Equipment für vielfältige Forschung und Administration.

Wir leben Chancengleichheit und begrüßen alle Menschen in allen Dimensionen von Diversität.

Deshalb gewährleisten wir die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Sie haben Lust auf eine neue Herausforderung?

Werden Sie Teil der RKI-DNA! Wir freuen uns auf Sie.

Bewerbungsverfahren

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.interamt.de.
Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt unter der StellenID 794112 / Kennziffer 43/22 bis zum 11.05.2022.

Weitere Informationen: www.rki.de

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.