Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) (36/21)

Bewerbungsfrist:
7. April 2021
Arbeitsbeginn:
nächstmöglicher Zeitpunkt
Arbeitszeit:
Vollzeit

Unser Angebot

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen in der Stabsstelle Forschungskoordination zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Wissenschaftliche Mitarbeite-rin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TVöD).

Die Position ist auf fünf Jahre befristet.
Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.

Stellenbezeichnung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Ihre Aufgaben

Organisation der Vergabe institutsinterner Projektfördermittel und Controlling sowie Bericherstattung über die damit erzielten Ergebnisse

  • Bearbeitung von Arbeitnehmererfindungen / Patentverfahren
  • Prozessierung der Drittmittelanträge; Einbinden der Leitung des RKI, des Rechtsreferates sowie des Haushaltsreferates
  • Mitarbeit im Drittmittelsupport-Team
  • Recherche von geeigneten Förderprogrammen und Ausschreibungen für die Forschungsaufgaben des RKI
  • Ansprechpartner für nationale Drittmittelgeber
  • Selbstständige Organisation und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen des Instituts
  • Unterstützung der Entwicklung der Datenbank über Drittmittel und Forschungsaktivitäten
  • Betreuung des Robert Koch Doktorandinnen- & Doktorandenkolleg (RoKoDoKo)

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Universitätsdiplom, Master, Magister, Staatsexamen) vorzugsweise in einem lebens- oder naturwissenschaftlichen Bereich
  • Promotion erwünscht
  • gute Kenntnisse des Forschungsmanagements und der Einwerbung von nationalen und internationalen Drittmitteln
  • wünschenswert sind:

    • Erfahrungen im Bereich Wissenschaftsmanagement und Forschungsförderung
    • Erfahrungen bei der organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen
    • Kenntnisse der Regelungen für Arbeitnehmererfindungen
    • Erfahrungen in internationaler und interkultureller Zusammenarbeit
    • Erfahrungen in der Administation von Drittmitteleinwerbungen
  • professioneller Umgang mit den gängigen Office Produkten, insbesondere sehr gute Kenntnisse in der Konzeption von Datenbanken
  • Sprachkentnisse (CEFR-Niveau): Deutsch C2 (exzellente, annähernd muttersprachliche Kenntnisse), Englisch C1 (fachkundige Sprachkenntnisse)
  • Bereitschaft für eine Sicherheitsüberprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

Mit Bezug auf Ihren eigenen Arbeitsbereich handeln sie vorausschauend und sind gut organi-siert. Sie arbeiten gerne auch in bereichsübergreifenden Teams und scheuen sich nicht, Netzwerke auszubauen. Auch in schwierigen Verhandlungen oder Situationen bewahren Sie Ruhe, bleiben flexibel und argumentieren sachlich, präzise und zielführend. Außerdem sind Sie in der Lage, Termine und Zeitpläne einzuhalten und gegenüber anderen auch durchzusetzen.

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Teilzeitmodelle
  • 30 Urlaubstage im Jahr
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Umfangreiche Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Kita „RoKo-Kids“ und Familienservice
  • Vielfältige Sportangebote (u. a. Fitness, Yoga, Tischtennis)
  • Interdisziplinäre Institutsaktivitäten (Chor, Vortragsreihen für Alle, Cinema, Museum, …)
  • Gelebte Diversität und Inklusion

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Bewerbungsverfahren

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.interamt.de.
Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt unter der StellenID 660297 / Kennziffer 36/21 bis zum 07.04.2021.

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.