Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachgebietsleitung (m/w/d) (164/21)

Bewerbungsfrist:
2. Januar 2022
Arbeitsbeginn:
nächstmöglicher Zeitpunkt
Arbeitszeit:
Vollzeit

Unser Angebot

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen im Fachgebiet ZIG 4 „Public Health Laborunterstützung“ in der Abteilung ZIG „Zentrum für internationalen Gesundheitsschutz“ ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Fachgebietsleitung (m/w/d)
(je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 15 TVöD).

Die Position ist unbefristet zu besetzen.
Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.

Das Fachgebiet ZIG 4 ist eines von vier Fachgebieten im ZIG. Hier wird die Laborexpertise des RKI gebündelt, um weltweit Partner zu unterstützen. Das beinhaltet sowohl die schnelle Unterstützung, um auf Ausbrüche zu reagieren, als auch in langfristiger Partnerschaft den Laborbereich von Public Health Instituten und die Strukturen in Partnerländern zu unterstützen. Dazu gehört auch die Weiterentwicklung von Methodik und Standardisierung. Eng vernetzt stärken wir so den internationalen Gesundheitsschutz.

Stellenbezeichnung

Fachgebietsleitung (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Weiterentwicklung und Implementierung der Strategie des Fachgebiets
  • Leitung des Personals innerhalb des Fachgebiets und Steuerung der Erstellung und Umsetzung des Arbeitsplans
  • Beteiligung an der strategischen Weiterentwicklung und Operationalisierung der Abteilung ZIG unter Berücksichtigung der Bedarfe und Anforderungen innerhalb des RKI und der Partnerorganisationen und Partnerländer
  • Leitung der Maßnahmen zur Etablierung und Verbesserung nachhaltiger mikrobiologischer/virologischer Laborkapazitäten im Ausland und Unterstützung von Laboren in Partnerländern durch Schulungen vor Ort und im RKI
  • Leitung von Assessments der Laborkapazitäten internationaler Partner
  • Steuerung des Aufbaus und der Erweiterung eines Labor-Trainingsportfolios in den Bereichen Diagnostik und Biosicherheit
  • Steuerung der Standardisierung und Entwicklung von "Best Practices" im Bereich Qualitätsmanagement und Biosicherheit
  • Leitung und Koordinierung von Labor-Unterstützungseinsätzen im Ausbruchsfall
  • Durchführung und Beteiligung an Forschungsvorhaben und anderen Projekten zur Stärkung des internationalen Gesundheitsschutzes
  • Koordinierung der Umsetzungsunterstützung von Projekten im Ausland
  • Vertretung des Fachgebiets und der Abteilung in internationalen Netzwerken und bei Veranstaltungen

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen/ Fachkompetenzen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Staatsexamen, Universitätsdiplom, Master) in einer für die Stelle relevanten Disziplin z.B. Human- oder Tiermedizin, Biologie, Biochemie, Biotechnologie (mit Spezialisierung in Mikrobiologie oder Virologie)
  • Promotion in einem für die Position relevanten Gebiet

Kenntnisse und Erfahrungen (verpflichtend)

  • Mehrjähre nachgewiesene für die Position relevante Berufserfahrung
  • Erfahrung im Aufbau und in der Verbesserung nachhaltiger Laborkapazitäten im Ausland
  • Vertiefte Erfahrung im Projektmanagement
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit internationalen Partnern mit unterschiedlichem Hintergrund
  • Erfahrung in der Durchführung von Forschungsprojekten
  • Praktische Erfahrung im Schreiben, Redigieren oder Begutachten von wissenschaftlichen Publikationen

Kenntnisse und Erfahrungen (wünschenswert)

  • Erfahrung in der teamorientierten Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Berufliche Erfahrung in den Bereichen Diagnostik und Biosicherheit
  • Professionelles Verständnis der Konzeption mobiler Labore im internationalen Einsatz
  • Vertiefte Berufserfahrung mit Gesundheitsprojekten in Empfängerländern der öffentlichen Entwicklungshilfe (ODA)
  • Fachärztin/Facharzt für Mikrobiologie, Virologie oder Infektionsepidemiologie, oder Naturwissenschaftler/in mit Zusatzqualifikation in Fachvirologie (GfV), oder medizinischer Fachmikrobiologie (DGHM)

Weitere Voraussetzungen

  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch und Englisch mindestens C1, weitere Sprachkenntnisse sind erwünscht
  • Bereitschaft für eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung nach § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

Damit überzeugen Sie uns

  • Zielorientierung/Ressourcensteuerung: Sie entwickeln Konzepte zur Zielerreichung.
  • Entscheidungsfähigkeit: Sie treffen klare und eindeutige Entscheidungen und begründen diese mit Fakten.
  • Aufgaben- und Projektplanungskompetenz: Sie klären Rollen und Verantwortlichkeiten für einzelne Teilaufgaben.
  • Kommunikationsfähigkeit: Sie gehen offen auf andere zu und können aktiv Kontakte herstellen.
  • Kooperations-/Teamfähigkeit: Sie setzen sich engagiert für ein gemeinsames Ergebnis ein und bringen eigene Fähigkeiten ein.
  • Serviceorientierung: Sie bauen langfristige Partnerschaften mit internen und externen Geschäftspartnern auf und pflegen diese.
  • Kooperative Leitung/Teambildung: Bei der Festlegung von konkreten Zielen und Aufgaben steuern und begleiten Sie das Team.
  • Mitarbeitermotivation/Feedback: Sie fragen Mitarbeiter/-innen nach Vorschlägen und Ideen.
  • Informationsfähigkeit: Informationen geben Sie in verständlicher Form, zeitgerecht und im notwendigen Umfang weiter.

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Teilzeitmodelle
  • 30 Urlaubstage im Jahr
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Umfangreiche Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Kita „RoKo-Kids“ und Familienservice
  • Vielfältige Sportangebote (u. a. Fitness, Yoga, Tischtennis)
  • Interdisziplinäre Institutsaktivitäten (Chor, Vortragsreihen für Alle, Cinema, Museum, …)
  • Gelebte Diversität und Inklusion

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Bewerbungsverfahren

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.interamt.de.
Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt unter der StellenID 730739 / Kennziffer 164/21 bis zum 2.1.2022.

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.