Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Projektkoordination (m/w/d) (159/21)

Bewerbungsfrist:
14. November 2021
Arbeitsbeginn:
nächstmöglicher Zeitpunkt
Arbeitszeit:
Teilzeit 50%

Unser Angebot

Wir suchen im Fachgebiet ZIG 3 „Notfallvorsorge und Einsatzunterstützung“ in der Abteilung ZIG „Zentrum für internationalen Gesundheitsschutz“ ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Projektkoordination (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TVöD).

Die Position ist bis zum 31. Dezember 2024 befristet.
Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.

Für die Position ist grundsätzlich eine Arbeitszeit von 19,5 Wochenstunden (50 % einer Vollbeschäftigung) vorgesehen.

Stellenbezeichnung

Projektkoordination (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Steuerung der Projektaktivitäten sowie Gesamtkoordination der inhaltlichen und organisatorischen Umsetzung des Programmes zum Personalaustausch und -training zwischen dem RKI und Africa CDC in Abstimmung mit Auftraggebern, Partnerinstitutionen sowie Abteilungen und Projekten am RKI
  • Durchführung der Erfolgskontrolle
  • Sicherstellung des Qualitäts- und Wissensmanagements des Programms
  • Regelmäßige Berichterstattung an den Mittelgeber

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen/ Fachkompetenzen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Staatsexamen, Universitätsdiplom, Master) in einer gesellschafts-, sozial-, kommunikations- oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung

Kenntnisse und Erfahrungen (verpflichtend)

  • Mehrjährige, stellenrelevante Berufserfahrung
  • Arbeits- und/oder Lebenserfahrung auf dem afrikanischen Kontinent
  • Exzellente Projektmanagement-Fertigkeiten in internationalen Projekten mit mehreren oder wechselnden Akteuren
  • Erfahrung mit oder Interesse an partizipativen Ansätzen in der internationalen Zusammenarbeit
  • Erfahrung im Qualitätsmanagement, im Berichtswesen und in der Erstellung von Kommunikationsinhalten für unterschiedliche Zielgruppen und Medien

Kenntnisse und Erfahrungen (wünschenswert)

  • Kenntnisse im Bereich Public Health
  • Trainingserfahrung im internationalen Kontext, gern in der Führungskräfteentwicklung
  • Erfahrung in der Koordination von Netzwerken
  • Erfahrung in der Erstellung von Kommunikationsinhalten für das Internet, der Betreuung von Webseiten und der Kommunikation in den sozialen Medien

Weitere Voraussetzungen

  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch mindestens C1, Englisch mindestens C1, Grundkenntnisse in Französisch sind erwünscht, weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil

Damit überzeugen Sie uns

  • Zielorientierung/Ressourcensteuerung: Zeitressourcen und Budgets planen Sie realistisch und suchen gezielt nach Möglichkeiten, den Ressourceneinsatz zu optimieren.
  • Flexibilität: Sie entwickeln konkrete Aktionsschritte, um Veränderungen umzusetzen.
  • Systematisch-analytisches Denkvermögen: Sie können zwischen Detail- und Metaebene wechseln.
  • Konfliktfähigkeit: In schwierigen Situationen streben Sie Lösungen an und finden Lösungsschritte, die der Zielsetzung und den Beteiligten gerecht werden.
  • Kooperations-/Teamfähigkeit: Sie zeigen sich in der Zusammenarbeit vertrauenswürdig und verlässlich.
  • Interkulturelle Kompetenz: Die eigene Vorgehensweise können Sie flexibel auf die kulturelle Zielgruppe abzustimmen.

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Teilzeitmodelle
  • 30 Urlaubstage im Jahr
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Umfangreiche Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Kita „RoKo-Kids“ und Familienservice
  • Vielfältige Sportangebote (u. a. Fitness, Yoga, Tischtennis)
  • Interdisziplinäre Institutsaktivitäten (Chor, Vortragsreihen für Alle, Cinema, Museum, …)
  • Gelebte Diversität und Inklusion

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Bewerbungsverfahren

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.interamt.de.
Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt unter der StellenID 730847 / Kennziffer 159/21 bis zum 14.11.2021.

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.