Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Technische Projektleitung für die Hochsicherheitslabore (m/w/d) (148/21)

Bewerbungsfrist:
31. Oktober 2021
Arbeitsbeginn:
schnellsmöglich
Arbeitszeit:
Vollzeit

Unser Angebot

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen im Referat ZV 3 „Bau und Technik“ in der Abteilung ZV „Zentrale Verwaltung“ ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Technische Projektleitung für die Hochsicherheitslabore (m/w/d)
(je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 9b TVöD)

Die Position ist unbefristet zu besetzen. Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.

Stellenbezeichnung

Technische Projektleitung für die Hochsicherheitslabore (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • eigenständige fachtechnische Überwachung, Betreuung und Kontrolle der technischen Anlagen, Geräte und Einrichtungen gemäß Kostengruppe 400 der DIN 276 (TGA, gesamt), auch aus dem zentralen Leitstand
  • Sicherstellung und Überwachung der Sicherheitslabore (S3, S4, Versuchstierhaltung) im bestimmungsgemäßen Betrieb mit Hilfe modernster Gebäudeleittechnik, Gefahrenmeldetechnik und Videotechnik
  • Dokumentation des Betriebes der Sicherheitslabore (Zutritt, Gefahrenmeldetechnik)
  • Vor- und Nachbereitung der Technik der Sicherheitslabore (Filterzentrale, Klimazentrale, Notstromdiesel, Kältetechnik, USV- Anlage, thermische Abwasserbehandlung, Brandmelde-, Einbruchmelde-, Feuerlöschtechnik, Tür- und Schleusensteuerung)
  • Abstimmung von Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten in Zusammenarbeit mit der wissenschaftlichen Projektleitung
  • Mitarbeit bei der Erarbeitung von Dienstplänen, Dienstanweisungen und Handlungsvorschriften
  • Überwachung von Fremdfirmen
  • Teilnahme an Notfall- und Havarieübungen

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen / Fachkompetenzen

  • erfolgreich absolviertes Hochschulstudium (FH-Diplom, Bachelor) im Bereich System-, Gebäude- oder Versorgungstechnik oder vergleichbar

Kenntnisse und Erfahrungen (verpflichtend)

  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung
  • fundierte Kenntnisse in der Gebäudeleit- und Sicherheitstechnik für hochverfügbare und redundante Anlagen
  • sicherer Umgang mit gängiger Arbeitsplatzsoftware, insbesondere Microsoft Office, und Facilitymanagement-Systemen
  • Bereitschaft zur Arbeit in persönlicher Vollschutzausrüstung (Fremdbelüftete Vollschutzanzüge)
  • Bereitschaft zur Arbeit im Zweischichtsystem, bei betrieblicher Notwendigkeit auch Nacht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit; Wahrnehmung von Bereitschaftsdiensten

Weitere Voraussetzungen

  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch C2, Englisch mindestens B1
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Bereitschaftsdienst
  • Bereitschaft für eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung nach § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

Damit überzeugen Sie uns

  • Flexibilität: Sie kommen auch mit unvorhergesehenen Situationen gut zurecht
  • Belastbarkeit/Stresstoleranz: Sie reagieren in schwierigen Situationen flexibel, gelassen und überlegt
  • Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit: Sie achten gewissenhaft auf Arbeitssicherheit
  • Kritikfähigkeit: Sie akzeptieren konstruktives Feedback und nutzen dieses zur Verbesserung
  • Konfliktfähigkeit: Sie bleiben in Konfliktsituationen sachlich
  • Kooperations-/Teamfähigkeit: Sie setzen sich engagiert für ein gemeinsames Ergebnis ein und bringen eigene Fähigkeiten ein

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Teilzeitmodelle
  • 30 Urlaubstage im Jahr
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Umfangreiche Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Kita „RoKo-Kids“ und Familienservice
  • Vielfältige Sportangebote (u.a. Fitness, Yoga, Tischtennis)
  • Interdisziplinäre Institutsaktivitäten (u.a. Vortragsreihen für Alle, Cinema, Museum)
  • Gelebte Diversität und Inklusion

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Bewerbungsverfahren

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.interamt.de.
Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt unter der StellenID 721049 / Kennziffer 148/21 bis zum 31.10.2021.

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.