Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Data Engineer - Entwicklung von Forschungsdateninfrastruktur (m/w/d) (127/21)

Bewerbungsfrist:
19. September 2021
Arbeitsbeginn:
nächstmöglich
Arbeitszeit:
Vollzeit

Unser Angebot

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf unbefristete Zeit als Verstärkung unseres Teams in Wildau eine/-n

Data Engineer - Entwicklung von Forschungsdateninfrastruktur (m/w/d)
(je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 14 TVöD + Zulage).

Im Rahmen der langfristig angelegten Zusammenarbeit zwischen Data4Life (gefördert von der Hasso Plattner Foundation) und dem RKI wird die Metadatentransparenzplattform "MEx" (Meta-data Exchange) aufgebaut. Diese Technologie wird den Zugang zu den Metadaten über Forschungsdaten und -projekte sämtlicher Fachgebiete des Instituts ermöglichen und damit eine Transparenz über interne Forschungsprozesse liefern. Hiermit wird insbesondere auch das neu entstehende Zentrum für Künstliche Intelligenz in der Public-Health-Forschung (ZKI-PH) als neuer RKI-Abteilung direkt unterstützt.

Die Einarbeitung wird teilweise in Berlin-Mitte stattfinden. Werden Sie Teil des Fachgebietes „Informations- und Forschungsdatenmanagement“ in einer der größten deutschen Ressortforschungseinrichtungen. Wir zählen auf Sie!

Stellenbezeichnung

Data Engineer - Entwicklung von Forschungsdateninfrastruktur (m/w/d)

Ihre Aufgaben

Entwicklung von Forschungsdateninfrastruktur im Rahmen des Aufbaus der Plattform „MEx“, insbesondere:

  • Leitung der Entwicklung einer Systemarchitektur zum automatisierten Erfassen und Verarbeiten von Metadaten aus bestehenden Softwaresystemen des RKIs gemeinsam mit der D4L data4life gGmbH
  • Kommunikation mit unseren internen und externen Partnerinnen und Partnern über technische Sachverhalte
  • Bedarfserfassung im Bereich Forschungsdatenmanagement und Entwicklung einer Software
  • kooperative/-r Systemaufbau, -entwicklung und -etablierung in engem Kontakt zu Wissenschaftler/-innen

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) im Bereich Informatik, Data Engineering, Software Engineering oder in verwandten Fächern

Kenntnisse und Erfahrungen

  • Expertise im Bereich Data Engineering und im Aufbau von verteilten datenverarbeitenden Softwaresystemen
  • Expertise in der Softwareentwicklung
  • Erfahrung in der Integration und Entwicklung von IT-Systemen über heterogene Schnittstellen
  • sicherer Umgang mit SQL Datenbanken
  • Interesse am Datawarehousing und der Entwicklung von Data Processing Pipelines

Weitere Voraussetzungen

  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch mindestens B1 und Englisch mindestens C1

Damit überzeugen Sie uns

  • Entwicklung von Konzepten zur Zielerreichung
  • selbstständige Einbringung von Verbesserungsvorschlägen und Ideen bezüglich des eigenen Arbeitsbereiches
  • offene Ansprache von Interessens- und Zielkonflikten
  • Unterstützung der Teammitglieder und Anbieten von Hilfe

Darauf können Sie sich bei uns freuen

  • Gelebte Verantwortung: Wir bieten einen Job, mit dem Sie einen Unterschied machen. Als Deutschlands wichtigstes Public Health Institut, können wir im RKI viel bewegen.
  • Teamwork und Zusammenhalt: Unsere Ziele erreichen wir nur gemeinsam. Daher legen wir großen Wert auf ein respektvolles Miteinander und eine offene Feedback-Kultur.
  • Flexible Arbeitsmodelle: Das RKI geht mit der Zeit. Wir bieten individuelle, flexible Arbeitszeitmodelle und setzen verstärkt auf die Möglichkeiten des mobilen Arbeitens.
  • Erholungsurlaub und Auszeiten: Bei uns profitieren Sie von 30 Urlaubstagen im Jahr und der Möglichkeit, bei Bedarf, auch einmal längere Auszeiten zu nehmen.
  • Arbeit, Familie und mehr: Wir achten aufeinander, schaffen lebensphasengerechte Arbeitsbedingungen und gehen auf die individuellen Bedürfnisse unserer Beschäftigten ein.
  • Freizeitangebote und Events: Ob Teamsport, Entspannungskurs oder Cinema-Club, bei uns kommt auch die Freizeit nicht zu kurz. Gemeinsame Events? Auch die gibt es regelmäßig!
  • Fort- und Weiterbildung: Wir können nur gemeinsam wachsen. Daher unterstützen wir Ihre berufliche, akademische und persönliche Weiterentwicklung mit allen Mitteln.
  • Top Ausstattung und ein Jobticket: Bei uns können Sie sich auf Ihre Arbeit konzentrieren. Wir bieten das Werkzeug und die Ausstattung für modernste Forschungs- und Verwaltungsarbeit und ein Jobticket.

Sie haben Lust auf eine neue Herausforderung?

Werden Sie Teil des ZKI-PH! Wir freuen uns auf Sie.

Wir leben Chancengleichheit und begrüßen alle Menschen in allen Dimensionen von Diversität.
Deshalb gewährleisten wir die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Bewerbungsverfahren

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.interamt.de.
Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt unter der StellenID 708285 / Kennziffer 127/21 bis zum 19.09.2021.

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.