Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Fachexpertin/Fachexperte für internationale medizinische Einsätze (m/w/d) (98/20)

Bewerbungsfrist:
20. Oktober 2020
Arbeitsbeginn:
nächstmöglicher Zeitpunkt
Arbeitszeit:
Vollzeit

Unser Angebot

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

ZIG 3 „Notfallvorsorge und Einsatzunterstützung“ in der Abteilung ZIG „Zentrum für Internationalen Gesundheitsschutz“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Fachexpertin/Fachexperten für internationale medizinische Einsätze (m/w/d)
(je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 14 TVöD).

Die Position ist bis zum 31. August 2021 befristet.
Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.

Stellenbezeichnung

Fachexpertin/Fachexperte für internationale medizinische Einsätze (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Sie stellen das Qualitäts- und Wissensmanagement aller ZIG 3- Projekte mit medizinischem Inhalt sicher und wirken am konzeptionellen Ausbau der operativen Aspekte von ZIG 3 mit.
  • Sie verantworten eine koordinierende Funktion und übernehmen die Projektleitung der am RKI angesiedelten Emergency Medical Teams (EMT)- Projekte. Zu den Aufgaben und Verantwortlichkeiten gehören:

    • Förderung der EMT- Kooperation auf nationaler und internationaler Ebene
    • Zusammenarbeit mit der WHO im Bereich EMT
    • Weiterentwicklung der Fähigkeiten deutscher Teams
  • Sie beraten das Reiserisikomanagement-Team von ZIG 3 zum Thema medizinische Evakuierungen sowie im Bereich der medizinischen Vorsorge bei Einsätzen.
  • Sie unterstützen die Planung zur Nachhaltigkeit von Projekten mit medizinischem Inhalt.
  • Sie organisieren „Erste-Hilfe im Feld“- Trainingskurse für RKI- Beschäftigte und führen diese selbstverantwortlich durch.

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Staatsexamen, Universitätsdiplom, Master) in Humanmedizin, Public Health, einer relevanten Naturwissenschaft oder einer angrenzenden Disziplin
  • Ausbildung mit praktischer Erfahrung in der Notfall- und Katastrophenmedizin wünschenswert
  • Mehrjährige Erfahrung in der internationalen Notfall- und/oder Katastrophenhilfe
  • Ausbildung als Rettungssanitäter/in wünschenswert
  • Vertiefte Kenntnisse rund um die Themen von Qualitätsstandards der medizinischen Hilfe im Einsatz unter Katastrophenbedingungen
  • Berufserfahrung mit internationalen Kooperationen ist erwünscht
  • Erfahrung mit interdisziplinären Kooperationsprojekten
  • Erfahrung in der Erwachsenenbildung inklusive der eigenständigen Erstellung von Lehrmateria-lien sowie der Organisation, Durchführung und Evaluation von Lehrveranstaltungen
  • Bereitschaft zu Dienstreisen ins In- und Ausland notwendig; gesundheitliche Voraussetzungen (Tropentauglichkeit) müssen erfüllt sein
  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Englisch mindestens C1 (fachkundige Kenntnisse), Deutsch mindestens B1 (Fortgeschrittene Sprachverwendung); weitere Sprachen wünschenswert
  • Bereitschaft für eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung nach § 9 Sicherheitsüberprüfungsge-setz (SÜG)

Sie sind in der Lage, Interesse bei Ihrem Gegenüber zu wecken. Ihr Wissen halten Sie stets auf dem neuesten Stand. Sie können auch in komplizierten Verhandlungen und unter Druck sachlich und verhandlungsfähig bleiben und übernehmen für schwierige Entscheidungen die Verantwortung. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass Sie im Team Regeln vereinbaren und diese selbst einhalten sowie regelmäßig Rückmeldung in Bezug auf die Zielerreichung geben.

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Teilzeitmodelle
  • 30 Urlaubstage im Jahr
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Umfangreiche Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Kita „RoKo-Kids“ und Familienservice
  • Gelebte Diversität und Inklusion

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Bewerbungsverfahren

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.interamt.de.
Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt unter der StellenID 622906 / Kennziffer 98/20 bis zum 20.10.2020.

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.