Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zum Einsatz von Cookies

Mit dem Klick auf "Erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Aufenthalt auf der Seite anonymisiert aufzeichnen. Die Auswertungen enthalten keine personenbezogenen Daten und werden ausschließlich zur Analyse, Pflege und Verbesserung unseres Internetauftritts eingesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (56/20)

Bewerbungsfrist:
7. Juni 2020
Arbeitsbeginn:
ab 1. August 2020

Unser Angebot

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen im Fachgebiet 26 „Psychische Gesundheit“ in der Abteilung 2 „Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring“ ab dem 1. August 2020 eine/-n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TVöD).

Die Position ist bis zum 31. Juli 2023 befristet.
Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Tempelhof-Schöneberg.

Stellenbezeichnung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Datenauswertung von Befragungs- und Routinedaten und Vergleich mit aktuellen Surveydaten des RKI
  • Publizieren von Fachartikeln in deutscher und englischer Sprache für peer-reviewte Journale
  • Entwicklung eines Fragebogens für den Einsatz in einer repräsentativen Versichertenpopulation in Abstimmung mit den Kooperationspartnern
  • Literatur-Review zum aktuellen Forschungsstand
  • Einarbeiten in die Inhalte und Methoden der am Robert Koch-Institut durchgeführten Gesundheitssurveys
  • Entwicklung eines geeigneten Auswertungskonzepts
  • Präsentieren von Ergebnissen auf nationalen und internationalen Kongressen
  • Vorbereitung und Durchführung eines Ergebnissymposiums gemeinsam mit den Kooperationspartnern

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbarer Abschluss) in Psychologie, Public Health, Epidemiologie oder einem vergleichbaren einschlägigen Fach
  • Abgeschlossene Promotion wünschenswert
  • Erfahrungen:

    • in der Konzeption von Fragebögen
    • in der Präsentation und Publikation von Studienergebnissen
    • im Umgang mit Survey- und/oder Sekundärdaten sind von Vorteil
    • in der Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern sind wünschenswert
  • Versierter Umgang mit den statistischen Auswertungsprogrammen R und/oder SAS
  • Sehr gute Kenntnisse multivariater statistischer Auswertungsmethoden, insbesondere aus den Bereichen Übereinstimmungsmaße und Regressionsanalysen
  • Thematische Vorkenntnisse aus den Bereichen Public Mental Health, Epidemiologie psychischer Störungen und somatischer Erkrankungen (Komorbidität) sind von Vorteil
  • Kenntnisse über verschiedene Methoden der Diagnostik psychischer Störungen
  • Gute Fähigkeiten im Verfassen von deutsch- und englischsprachigen wissenschaftlichen Texten
  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch und Englisch mindestens C1 (fachkundige Sprachkenntnisse)
  • Ausgeprägtes Interesse an Public Mental Health und an der Schnittstelle zur Versorgungsforschung
  • Interesse an der Konzeption und Auswertung von bevölkerungsbezogenen Studien

Eigenverantwortlich nach Zielvorgaben zu arbeiten und Ihre Arbeitsprozesse regelmäßig zu überprüfen ist für Sie selbstverständlich. Sie verändern Ihre Vorgehensweisen, um Ihre Leistung zu steigern und bringen selbstständig Verbesserungsvorschläge und Ideen Ihres Arbeitsbereiches ein. Sie arbeiten gern fachübergreifend und können sich dabei schnell auf die jeweiligen Geschäftspartner und ihre Bedürfnisse einstellen und zeigen sich stets in der Zusammenarbeit vertrauenswürdig und verlässlich. Darüber hinaus sind Sie in der Lage, konstruktives Feedback zu akzeptieren und nutzen dieses stets zur Verbesserung.

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Teilzeitmodelle
  • 30 Urlaubstage im Jahr
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Umfangreiche Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Kita „RoKo-Kids“ und Familienservice
  • Vielfältige Sportangebote (u.a. Fitness, Yoga, Tischtennis)
  • Interdisziplinäre Institutsaktivitäten (Chor, Vortragsreihen für Alle, Cinema, Museum, …)
  • Gelebte Diversität und Inklusion

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Bewerbungsverfahren

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.interamt.de.
Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt unter der StellenID 589272 / Kennziffer 56/20 bis zum 07.06.2020.

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.