Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Volljuristin/Volljurist im Datenschutzmanagement (86/18)

Bewerbungsfrist
7. November 2018
Arbeitsbeginn
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit
Vollzeit

Unser Angebot

Das Robert Koch-Institut (RKI) wurde im Jahre 1891 gegründet. Damit ist es eines der ältesten biomedizinischen Forschungsinstitute weltweit.
Heute ist das RKI das nationale Public Health Institut mit über 1.150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einer exzellenten Forschungsinfrastruktur und modernen Arbeitsprozessen.

Das RKI leistet einen wichtigen Beitrag zum Gesundheitsschutz in Deutschland. Wenn Sie hierzu beitragen und in einem wissenschaftlichen Arbeitsumfeld arbeiten wollen, dann sind Sie bei uns herzlich willkommen! Wir stehen für vernetztes Arbeiten, die Bereitschaft, Wissen zu teilen und eigenverantwortliches Handeln.

Die Welt wandelt sich - wir wandeln uns mit. Seien Sie dabei! Ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für den Bereich des Datenschutz- und Informationssicherheitsbeauftragten eine/-n

Volljuristin/Volljuristen im Datenschutzmanagement
(unbefristete Position)

Stellenbezeichnung

Volljuristin/Volljurist im Datenschutzmanagement

Ihre Aufgaben

Sie unterstützen den Datenschutzbeauftragten durch folgende Tätigkeiten:

  • Datenschutzrechtliche Beratung der Organisationseinheiten, Projekt- und Studienleitungen des RKI inklusive der datenschutzrechtlichen Bewertung eingereichter Unterlagen
  • Unterstützung der Organisationseinheiten bei der Datenschutz-Folgenabschätzung
  • Erteilen von Auskünften an Betroffene
  • Überprüfung von Auftragsdatenverarbeitenden (auch vor Ort)
  • Bearbeitung und Beantwortung allgemeiner Anfragen des Hauses
  • Verfassen von Vorgaben (Richtlinien, SOP’s, Dienstanweisungen etc.) sowie Erarbeitung und Pflege von Artikeln im Intranet-Portal und von Schulungsunterlagen

Ihr Profil

Das zeichnet Sie aus:

  • Abschluss als Volljuristin/Volljurist mit mindestens zwei „befriedigend“ benoteten Staatsexamen oder langjährige Erfahrung im Bereich Datenschutz
  • Fundiertes juristisches Allgemein- und Methodenwissen möglichst im Bereich Datenschutzrecht (national und europäisch)
  • Einschlägige Erfahrungen im Bereich Datenschutz und Informationstechnik
  • Sicherer Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken (MS Office Standardanwendungen, Power Point und Datenbanken)
  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch mindestens C2 (exzellente Kenntnisse) und Englisch mindestens C1 (fortgeschrittene Kenntnisse)
  • Bereitschaft für eine Sicherheitsüberprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

Sie haben ein ausgezeichnetes analytisches Talent, besitzen Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft sowie die Fähigkeit zu interdisziplinärer Kooperation. Sie erfüllen Ihre Aufgaben gewissenhaft und effizient und sind engagiert, serviceorientiert und motiviert. Ihre Arbeit erledigen Sie eigenverantwortlich nach Zielvorgaben und zeigen sich in der Zusammenarbeit vertrauenswürdig und verlässlich. Im Umgang mit den Kolleginnen und Kollegen verfügen Sie über Einfühlungsvermögen, Freundlichkeit und Sensibilität.

Ihr Gewinn:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Sie durch vielfältige Vorteile unterstützt:

  • Öffentlicher Dienst als Arbeitgeber: Jobsicherheit und langfristige Zukunftsperspektive
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung: Gleitzeit sowie die Möglichkeit zur Arbeit in Teilzeit für eine Balance zwischen Beruf und Privatleben
  • Flexible Arbeitsmodelle: Möglichkeit zum mobilen Arbeiten oder zur Telearbeit
  • Weiterentwicklung: umfangreiche Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Gesundheit und Sport: großes Angebot an Gesundheits- und Sportaktivitäten
  • Urlaub: Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei Vollzeitbeschäftigung
  • Vergütung: je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 14 TVöD sowie regelmäßige Entgeltanpassungen aufgrund von Zugehörigkeit und Tarifabschlüssen
  • Rente: Arbeitgeberzuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge (VBL)
  • Umzug: Übernahme von Umzugskosten und Trennungsgeld nach BUKG
  • Wertvoller Dienst für die Gesellschaft: Seien Sie Teil eines Teams von 1.100 Menschen, deren Ziel es ist, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt: www.interamt.de unter der StellenID 474566/Kennziffer 86/18 bis zum 07. November 2018.
Bewerbungen auf anderen Wegen nehmen wir nicht entgegen.

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.