Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (118/18)

Bewerbungsfrist
31. Januar 2019
Arbeitsbeginn
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Unser Angebot

Das Robert Koch-Institut (RKI) wurde im Jahre 1891 gegründet. Damit ist es eines der ältesten biomedizinischen Forschungsinstitute weltweit.
Heute ist das RKI das nationale Public Health Institut mit über 1.150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einer exzellenten Forschungsinfrastruktur und modernen Arbeitsprozessen.

Wir suchen für das Fachgebiet „Informationsstelle für Internationale Gesundheitssicherheit“ (ZIG 1) als Teil des neu etablierten Zentrums für internationalen Gesundheitsschutz (ZIG) vorbehaltlich der endgültigen Freigabe zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter
(je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 13 TVöD).

Seit der Ebola-Krise 2014/15 und dem G7-Gipfel 2015 setzt das Institut zunehmend Schwerpunkte auf internationale Aktivitäten und unterstützt damit das Bundesministerium für Gesundheit bei der Wahrnehmung globaler Verantwortung.

Am RKI wurde ZIG 1 für die Bekämpfung und Prävention von internationalen Gesundheitsgefahren sowie für die internationale epidemiologische Lage- und Risikobewertung eingerichtet. Weiterhin unterstützt ZIG 1 das RKI bei der Wahrnehmung gesetzlicher Aufgaben im Bereich des internationalen Gesundheitsschutzes.

Stellenbezeichnung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Außendarstellung des Fachgebiets in den mit internationaler Gesundheitssicherheit befassten Bundesministerien, bei Kooperationspartnern sowie in der Öffentlichkeit
  • Mitarbeit bei der inhaltlichen Konzeption sowie der Organisation der Informationsstelle
  • Konzeption, Umsetzung und redaktionelle Verantwortung von regelmäßigen sowie anlassbezogenen Berichtsformen an das Bundesministerium für Gesundheit
  • Konzeption, Umsetzung und Pflege einer Informationsplattform, in der Erkenntnisse aus dem Bereich 'Public Health Intelligence' sowie darauf aufbauende Analysen verschiedenen Zielgruppen verfügbar gemacht werden
  • Vertiefung von Kooperationen des RKI mit Institutionen und Organisationen, die im Bereich 'Internationaler Gesundheitsschutz' aktiv sind
  • aktive Vertretung des Fachgebiets in nationalen und internationalen Fachgremien und Konferenzen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Staatsexamen, Universitätsdiplom, Master) in einem Studiengang, der einen oder mehrere der Aspekte 'Gesundheit', 'Informationsmanagement', 'Kommunikation' oder 'Internationale Zusammenarbeit' beinhaltet
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Kommunikation
  • mehrjährige Berufserfahrung im Informations- und Wissensmanagement erwünscht
  • Erfahrungen aus der Mitarbeit in einer Organisation im Bereich 'Internationale Gesundheit' sind erwünscht
  • Erfahrungen aus internationalen Projekten in der Entwicklungsarbeit sind von Vorteil
  • Erfahrungen im Bereich 'Krisenkommunikation' sind erwünscht
  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch C2 (exzellente Kenntnisse), Englisch mindestens C 1 (fortgeschrittene Kenntnisse), Französisch B 1 (Mittelstufe) ist von Vorteil, weitere Sprachen sind wünschenswert

Mit Ihrer offenen Art schaffen Sie es, aktiv Kontakte zu Ihren Mitmenschen herzustellen und zu pflegen und sichern so langfristige Partnerschaften mit internen und externen Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartnern. Sie sind innovativ und motivieren andere mit Ihren Ideen. Bei der Erarbeitung von Lösungen beziehen Sie andere Teammitglieder mit ein. Sie besitzen die Fähigkeit, zusammenhängende Sachverhalte zu überblicken und Inhalte zielgruppengerecht und verständlich zu übermitteln.

Allgemeines

Die Standorte Seestraße und Nordufer befinden sich verkehrsgünstig gelegen in Berlin-Mitte, im Traditionsbezirk Wedding. Der Wissenschaftscampus RKI/Charité bietet zusammen mit dem aufstrebenden Sprengelkiez ein inspirierendes Arbeitsumfeld mit einem besonderen Lebensgefühl.

Unseren Beschäftigten bieten wir flexible Arbeitszeiten und Arbeitsformen, eine aktive Gesundheitsförderung und Unterstützung bei der Balance zwischen beruflichen und privaten Anforderungen.

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Verschiedene Formen der Teilzeitbeschäftigung sind grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt: www.interamt.de unter der StellenID 486320/Kennziffer 118/18 bis zum 31.01.2019.
Bewerbungen auf anderen Wegen nehmen wir nicht entgegen.

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.