Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Technische Projektleiterin/Technischen Projektleiter für die Hochsicherheitslabore (91/17)

Bewerbungsfrist
5. Oktober 2017
Arbeitsbeginn
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Unser Angebot

Das Robert Koch-Institut (RKI) wurde im Jahre 1891 gegründet. Damit ist es eines der ältesten biomedizinischen Forschungsinstitute weltweit.
Heute ist das RKI das nationale Public Health Institut mit über 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einer exzellenten Forschungsinfrastruktur und modernen Arbeitsprozessen.

Wir suchen im Referat ZV 3 „Bau und Technik“ in der Abteilung ZV „Zentrale Verwaltung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Technische Projektleiterin/Technischer Projektleiter für die Hochsicherheitslabore
(je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 11 TVöD)

Stellenbezeichnung

Technische Projektleiterin/Technischer Projektleiter

Ihre Aufgaben

  • Eigenständige fachtechnische Überwachung, Betreuung und Kontrolle der technischen Anlagen, Geräte und Einrichtungen gemäß Kostengruppe 400 der DIN 276 (TGA, gesamt), auch aus dem zentralen Leitstand
  • Teilnahme an Notfall- und Havarieübungen
  • Sicherstellung und Überwachung der Sicherheitslabore (S 3, S 4, Versuchstierhaltung) im bestimmungsgemäßen Betrieb mit Hilfe modernster Gebäudeleittechnik, Gefahrenmeldetechnik und Videotechnik
  • Dokumentation des Betriebes der Sicherheitslabore (Zutritt, Gefahrenmeldetechnik)
  • Vor- und Nachbereitung der Technik der Sicherheitslabore (Filterzentrale, Klimazentrale, Notstromdiesel, Kältetechnik, USV-Anlage, thermische Abwasserbehandlung, Brandmelde-, Einbruchmelde-, Feuerlöschtechnik, Tür- und Schleusensteuerung)
  • Abstimmung und terminliche Festlegung von Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten in Zusammenarbeit mit der/dem wissenschaftlichen Projektleiter/in
  • Überwachung von Fremdfirmen
  • Mitarbeit bei der Erarbeitung von Dienstplänen, Dienstanweisungen und Handlungsvorschriften
  • Aufzählung

Ihr Profil

  • erfolgreich absolviertes Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) im Bereich System-, Gebäude- oder Versorgungstechnik oder vergleichbar
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung
  • fundierte Kenntnisse in der Gebäudeleit- und Sicherheitstechnik für hochverfügbare und redundante Anlagen
  • Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (CEFR-Niveau): Deutsch C2 (exzellente Kenntnisse), Englisch mindestens B1 (Mittelstufe)
  • sicherer Umgang mit gängiger Arbeitsplatzsoftware, insbesondere Microsoft Office,
    Facilitymanagement und Dokumentenmanagementsystemen
  • Bereitschaft zur Arbeit in persönlicher Vollschutzausrüstung (Fremdbelüftete Vollschutzanzüge)
  • Bereitschaft zur Arbeit im Zweischichtsystem, bei betrieblicher Notwendigkeit auch Nacht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit; Wahrnehmung von Bereitschaftsdiensten

Sie arbeiten sorgfältig und achten gewissenhaft auf Arbeitssicherheit. Auch in schwierigen Situationen reagieren Sie flexibel, gelassen und überlegt. Bei unvorhergesehenen Ereignissen treffen Sie zielsicher alle notwendigen Entscheidungen und behalten dabei auch immer alle möglichen Folgen im Auge.

Im Team setzen Sie sich engagiert für ein gemeinsames Ergebnis mit Ihren Fähigkeiten ein. Denn nur zusammen mit Ihren Kolleginnen und Kollegen können Sie alle Arbeitsabläufe für die Hochsicherheitslabore gezielt sicherstellen. Deshalb legen Sie auch großen Wert auf konstruktives Feedback zur stetigen Verbesserung und auf gemeinsam erarbeitete Lösungen.

Allgemeines

Die Standorte Seestraße und Nordufer befinden sich verkehrsgünstig gelegen in Berlin-Mitte, im Traditionsbezirk Wedding. Der Wissenschaftscampus RKI/Charité bietet zusammen mit dem aufstrebenden Sprengelkiez ein inspirierendes Arbeitsumfeld mit einem besonderen Lebensgefühl.

Unseren Beschäftigten bieten wir flexible Arbeitszeiten und Arbeitsformen, eine aktive Gesundheitsförderung und Unterstützung bei der Balance zwischen beruflichen und privaten Anforderungen.

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Verschiedene Formen der Teilzeitbeschäftigung sind grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt: www.interamt.de unter der StellenID 404990 / Kennziffer 91/17 bis zum 5. Oktober 2017.

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.