Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Mitglieder der Kommission für Gesund­heits­bericht­erstattung und Gesundheitsmonitoring (GBEMON)

NameInstitution
Prof. Dr. Michael BosnjakLeibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Universität Trier
Prof. Dr. Eva BitzerInstitut für Alltagskultur, Bewegung und Gesundheit
Pädagogische Hochschule Freiburg
Dr. Elke Bruns-PhilippsNiedersächsisches Landesgesundheitsamt
Hannover
Prof. Dr. Raimund GeeneFachbereich Angewandte Humanwissenschaften
Hochschule Magdeburg-Stendal, Stendal
Dr. Michael HägeleInstitut für Qualität und Transparenz von Gesundheitsinformationen
Bichl
Prof. Dr. Wolfgang HoffmannInstitut für Community Medicine
Universität Greifswald
Prof. Dr. Petra KolipFakultät für Gesundheitswissenschaften
Universität Bielefeld
Dr. Joseph KuhnBayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Erlangen
Prof. Dr. Tobias KurthInstitut für Public Health
Charité – Universitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. Susanne MoebusInstitut für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie
Universitätsklinikum Essen
Prof. Dr. Oliver RazumFakultät für Gesundheitswissenschaften
Universität Bielefeld
Prof. Dr. Steffi Riedel-HellerInstitut für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health
Universitätsklinikum Leipzig
Dr. Ingrid SchubertPMV-Forschungsgruppe
Universität zu Köln
Prof. Dr. Ute ThyenKlinik für Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Lübeck
Prof. Dr. Herman van OyenSciensano
Brüssel, Belgien
Prof. Dr. Jürgen WindelerInstitut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)
Köln
Dr. Gabriele WindusNiedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Hannover
Prof. Dr. Susanne Wurm Institut für Psychogerontologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Nürnberg

Stand: 17.04.2018

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.