Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

60 Jahre Bundes­gesund­heits­blatt

Vor bald 60 Jahren, am 31. Januar 1958, ist das Bundes­gesund­heits­blatt zum ersten Mal erschienen. Seit­her hat sich die monatlich erscheinende Zeit­schrift konti­nuierlich weiter­ent­wickelt und ist für alle, die Daten und Empfehlungen zu Public-Health-Themen nutzen, eine un­ver­zicht­bare Informations­platt­form geworden.

Jedes Heft widmet sich einem Leit­thema, das in oft mehr als zehn Original- und Über­sichts­arbeiten und einem ein­ordnenden Editorial einen um­fassenden Über­blick, einen „state of the art“ bietet. Das leistet keine andere deutsch­sprachige Zeit­schrift in dieser Form. Darüber hinaus informieren Original- und Über­sichts­arbeiten sowie Tagungs­berichte über wissen­schaft­lich relevante Ergebnisse. Im Bundes­gesund­heits­blatt werden auch amtliche Mit­teilungen aus den Heraus­geber­instituten ver­öffentlicht. Heraus­geber­institute sind das Bundes­institut für Arznei­mittel und Medizin­produkte, die Bundes­zentrale für gesund­heitliche Auf­klärung, das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information, das Paul-Ehrlich-Institut und das Robert Koch-Institut, das auch Sitz der Redaktion ist.

Stand: 08.01.2018

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.