Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Mit dem Klick auf "Erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Aufenthalt auf der Seite anonymisiert aufzeichnen. Die Auswertungen enthalten keine personenbezogenen Daten und werden ausschließlich zur Analyse, Pflege und Verbesserung unseres Internetauftritts eingesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

HALT - Healthcare-associated Infections in European Long-Term Care Facilities

HALT steht für Healthcare-associated Infections in European Long-Term Care Facilities. Das Projekt ist als wiederholte Punkt-Prävalenz-Studie konzipiert, um Informationen zur Häufigkeit nosokomialer Infektionen, zum Antibiotikaeinsatz und zum Vorkommen antibiotikaresistenter Erreger bei Menschen, die in stationären Langzeitpflegeeinrichtungen betreut werden, zu erheben und auf europäischer Ebene zu vergleichen. Langfristiges Ziel ist die Implementierung von Surveillance-Systemen zum Vorkommen von nosokomialen Infektionen und zum Antibiotikaeinsatz in diesen Einrichtungen.

Betreuung von älteren Menschen. Quelle: © David L/peopleimages.com - AdobeStock

Initiiert wurde HALT vom Europäischen Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (European Centre for Disease Prevention and Control-ECDC). Im Abstand von einigen Jahren wird die Studie europaweit wiederholt; somit können Entwicklungen verfolgt und Schwerpunkte für künftige Maßnahmen auf nationaler und lokaler Ebene identifiziert werden. Bisher wurden drei Erhebungen durchgeführt, HALT 2010, HALT-2 2013 und HALT-3 2016-2017. Die Teilnahme ist freiwillig. An HALT-3 nahmen 26 Länder aus der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums mit 3.062 Pflegeeinrichtungen teil. Deutschland hat an allen 3 Erhebungen teilgenommen. Das RKI ist die Koordinierungsstelle für HALT in Deutschland (National Contact Point).

Die nächste HALT Erhebung wird als HALT-4 von April bis Juni 2024 durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass über das Postfach HALT@rki.de nur Anfragen, die sich direkt auf die HALT-4 Studie beziehen, bearbeitet werden.

 

Die finanzielle Förderung erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Quelle: Bundesregierung

Projektleitung:

Muna Abu Sin und Nicole Schmidt (FG 37)

Beteiligte:

Annika Meinen und Jan Möltgen (FG37), Vanda Marujo und Mardjan Arvand (FG14)


Häufig nachgefragt

Stand: 14.05.2024

Zusatzinformationen

Gesundheits­monitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.