Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Memorandum of Understanding zwischen dem Nationalen Institut of Public Health in Albanien und dem RKI

Am 6. und 7. September 2018 besuchte eine Delegation des albanischen Nationalen Instituts für Public Health das RKI. Bei dieser Gelegenheit unterzeichneten Prof. Dr. Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts, und Dr. Albana Fico, die Direktorin des Nationalen Institut of Public Health in Albanien, ein Memorandum of Understanding. Es beinhaltet die Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit der beiden Institute im Rahmen des "GETPrepaReD"-Projektes des Global Health Protection Programms. Dieses Programm zur Verbesserung der internationalen Gesundheit wird vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert.

Bereits seit 2016 arbeitet das Fachgebiet Surveillance des Robert Koch-Institut mit den albanischen Partnern im Rahmen des Programmes auf Grundlage eines abgestimmten Konzeptpapiers zusammen.
Während des Besuchs der Delegation wurden die Prioritäten und Aktivitäten der Kollaboration für die kommenden Monate besprochen. Außerdem wurde auch das BSL-4 Labor, das RKI-Museum und das Zentrum für Krebsregisterdaten besucht.

Schwerpunkte der Kollaboration mit Albanien sind die Weiterentwicklung von Surveillance-Systemen zur Früherkennung von Ausbruchsgeschehen, die gemeinsame Entwicklung von Krisenplänen, die praxisorientierte Weiterbildung im Bereich Infektionsepidemiologie, der schnelle Aufbau von Lagezentren zur Kommunikation und Koordination während Gesundheitskrisen, sowie die Implementierung der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV 2005).

Stand: 11.09.2018

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.