Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Analyse des Einflusses von Art und zeitlicher Implementierung nicht-pharmazeutischer Maßnahmen auf die Entwicklung der COVID-19-Epidemie: Mitgliedsstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), 1. Januar - 1. Juli 2020 (laufendes Projekt)

Im Rahmen der Studie hat ZIG 2 die Auswirkung der Maßnahmen verschiedener OECD-Länder auf die Entwicklung der COVID-19-Epidemie analysiert. Insbesondere wurden die Unterschiede bzgl. Zeitpunkt und Art der implementierten Maßnahmen zwischen den OECD-Ländern und die Auswirkung dieser Unterschiede auf die Entwicklung der COVID-19-Fallzahlen gemessen. Die Daten zu Maßnahmen wurden aus dem öffentlich zugänglichen Oxford Response Tracker abgerufen.

Das begutachtete Manuskript wurde bereits verschiedenen Zielgruppen vorgestellt und befindet sich derzeit im Peer-Review-Verfahren des European Journal of Epidemiology.

Stand: 04.05.2021

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.