Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Von Amöben über Hochsicherheitslabor bis Zeckenzoo – der Kindertag im Robert Koch-Institut

Kindertag am 3. Juli 2016. Quelle: © HENN, © Peperoni

Unter dem Motto „Forschen wie die Großen“ lädt das Robert Koch-Institut am Sonntag, den 3. Juli 2016, Kinder und Jugendliche wieder zu einem Tag der offenen Tür ein. Das Institut wird von 10:00 bis 17:00 Uhr seine Pforten in der Seestraße 10 in Berlin-Wedding öffnen. Einen Anlass gibt es auch: Das Robert Koch-Institut feiert 2016 seinen 125. Geburtstag. Zu diesem Jubiläum haben sich die Wissenschaftler viel einfallen lassen und spannende und wissenswerte Programmpunkte aus den Forschungsbereichen des Instituts zusammengestellt. Es ist ein Tag für die ganze Familie: Wie bei den letzten beiden Kindertagen können auch Erwachsene wieder einen anregenden und abwechslungsreichen Tag im Institut erleben.

Die Themen reichen von A wie Acinetobacter (den findet man oft in Kranken­häusern) bis Z wie Zecken (die findet man in Wald und Garten). An unserer Kinderuniversität kann man sich in Vorträgen z.B. zur Grippe, zu Masern, zu guten und schlechten Bakterien schlau machen. Wissenschaftler des RKI erzählen, was sie bei der Bekämpfung von Ebola in Afrika geleistet und erlebt haben und demonstrieren, warum Händewaschen vor Krankheitserregern schützt. Wir spielen mit euch „Wer wird Millionär“ und „Jenga“. Mit unseren Krankheitsdetektiven kommt ihr Erregern auf die Spur. Und im Zeckenzoo krabbelt es nicht nur -ihr erfahrt auch, was Zecken mit Dinosauriern, Ötzi und anderen Prominenten zu tun haben. Gesunde Ernährung und Fitness sind wichtig: Bei unseren Tests erfahrt ihr, wie es um eure eigene Fitness bestellt ist und wie viel ihr über Ernährung wisst. Über eine gesunde Lebensweise wollen unsere Auszubildenden mit euch sprechen – bei der Gelegenheit könnt ihr euch auch über die Ausbildungs­möglichkeiten im Institut informieren.

Reicht noch nicht? Bitteschön – natürlich ist unser „Klassiker“ wieder dabei: ihr könnt selbst DNA aus Bananen isolieren. Das Unsichtbare sichtbar macht auch unsere Elektronenmikroskopie: Dort sieht man winzigste Gegenstände bis zu 20.000-fach vergrößert. Einen solchen Blick ins Kleine wollen wir auch nutzen, um mit euch herauszufinden, was passiert, wenn winzig kleine Amöben auf Pilze treffen? Gibt es Streit, einen Kampf, einen Sieger? Und warum ist Blut so ein besonderer Saft- was ist da alles drin? Bei unserem Quiz werdet ihr es heraus­finden. Was ist eigentlich Bioinformatik und was hat sie mit Gesundheit zu tun? Wir puzzeln das mit euch aus. Sind eure Puppen, Teddybären und Kuscheltiere gegen Krankheiten geschützt? Bringt sie mit, lasst sie bei uns impfen - wir erklären euch, was da passiert. Und wenn ihr euren Impfpass mitbringt, schauen wir den uns gleich mit an.

Manche Erreger sind richtig fies und gefährlich. Wie sehen diese aus? Was verursachen sie für Krankheiten? Wir zeigen euch, wie man mit solchen Bakterien und Viren sicher forschen kann z.B. in einer Handschuhbox oder im Ganzkörper-Schutzanzug. Und dann wird es nochmals richtig spannend bei Führungen durch unser neues Hochsicherheitslabor. Von solchen Laboren gibt es weltweit nur wenige. Wir haben eines neu gebaut, sogar die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat es schon besucht. Und nun, bevor es in Betrieb geht, haben Kinder und Erwachsene die Gelegenheit, es sich bei einer Führung selbst anzusehen. Klar, dass die Plätze begehrt sind und man sich am Sonntag rasch für eine Führung anmelden muss. Bitte beachtet hierzu die Hinweise für die Besichtigungen des Hochsicherheitslabors.

Das ist immer noch nicht alles. Wir haben Tanzvorführungen für euch organisiert und zeigen in unserem kleinen Kinoraum Filme aus der Wissenschaft. Von unseren Fotografen könnt ihr euch zur Erinnerung ablichten lassen. Außerdem gibt es auch noch unser Gewinnspiel. Wer das Rätsel löst, kann tolle Preise gewinnen. Appetit bekommen? Auch dafür ist gesorgt: Unser Caterer freut sich darauf, Speisen und Getränke für alle Gäste zu verkaufen. Und wir freuen uns darauf, vielen Besucher, einen Einblick in unser Institut und in unsere Arbeiten zu geben.

Stand: 12.07.2016

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.