Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zum Einsatz von Cookies

Mit dem Klick auf "Erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Aufenthalt auf der Seite anonymisiert aufzeichnen. Die Auswertungen enthalten keine personenbezogenen Daten und werden ausschließlich zur Analyse, Pflege und Verbesserung unseres Internetauftritts eingesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Impfen im Praxisalltag: Befragung von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten zum Impfen

Projektteam: Julia Neufeind (FG 33), PD Dr. Ole Wichmann (FG 33), Robert Koch-Institut

Projektpartner: Dr. Vera Zylka-Menhorn, Deutsches Ärzteblatt; Prof. Dr. Cornelia Betsch, Universität Erfurt

Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte spielen eine wichtige Mittlerrolle beim Impfen. Sie verabreichen einen Großteil der Impfungen und führen Beratungsgespräche mit ihren Patienten. ÄrztInnen und Ärzte genießen ein hohes Vertrauen in der Bevölkerung und beeinflussen die Impfentscheidungen. In dieser Studie soll untersucht werden, wie niedergelassene Ärztinnen und Ärzte beim Impfen in ihrer Praxis vorgehen und wie ihre persönliche Einstellung zum Thema Impfen ist. Dabei werden neben der Impfmotivation auch kommunikative Fähigkeiten, Praxisorganisation, Impfverhalten und die Einstellung zur Masernimpfpflicht erfragt. Ziel der Studie ist es, Impfverhalten besser zu verstehen und die Entwicklung politischer Rahmenbedingungen durch wissenschaftliche Erkenntnisse zu unterstützen.

"Impfen im Praxisalltag" ist eine Fragebogen-basierte Querschnittsstudie. Der Fragebogen erscheint als Beileger im Deutschen Ärzteblatt. Teilnehmende können diesen Bogen ausfüllen und einsenden oder alternativ auf die Online-Version des Fragebogens zugreifen.

Die Studie ist ein Kooperationsprojekt vom Deutschen Ärzteverlag, dem Robert Koch-Institut (RKI) und der Universität Erfurt. Sie wird durch die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI) sowie die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) unterstützt.

Erhebungszeitraum: Januar – Februar 2020

Stand: 24.01.2020

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.