Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

HPV-Prävalenzstudie 2010/11

Projektfinanzierung:
Robert Koch-Institut

Projektleitung:
Dr. Yvonne Deleré, Dr. Cornelius Remschmidt, Fachgebiet Impfprävention, Robert Koch-Institut

Projektpartner:
PD Dr. Andreas Kaufmann, Klinik für Gynäkologie mit Brustzentrum der Charité, Berlin

Zusammenfassung

2007 wurde von der STIKO die Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) für junge Mädchen im Alter von 12-17 Jahren empfohlen. Ziel der populationsbasierten Studie war die Bestimmung von HPV-Prävalenzen, HPV-Genotyp-Verteilung und Risikofaktoren für eine HPV-Infektion unter jungen Frauen im Alter von 20 bis 25 Jahren. Die Daten sollten als Basis für nachfolgende Erhebungen dienen, um mögliche Effekte der HPV-Impfung auf HPV-Prävalenzen und –Genotypverteilungen zu erfassen und die HPV-Impfeffektivität zu bestimmen.

Stand: 01.02.2017

Ausgewählte Publikationen

  • Deleré Y, Remschmidt C, Leuschner J, Schuster M, Fesenfeld M, Schneider A, Wichmann O, Kaufmann AM (2014): Human Papillomavirus prevalence and probable first effects of vaccination in 20 to 25 year-old women in Germany: a population-based cross-sectional study via home-based self-sampling
    BMC Infect. Dis. 14 (1): 87. Epub Feb 19. doi: 10.1186/1471-2334-14-87. mehr

  • Remschmidt C, Fesenfeld M, Kaufmann AM, Delere Y (2014): Sexual behavior and factors associated with young age at first intercourse and HPV vaccine uptake among young women in Germany: implications for HPV vaccination policies
    BMC Public Health 14: 1248. Epub Dec 5. doi: 10.1186/1471-2458-14-1248. mehr

  • Castell S, Krause G, Schmitt M, Pawlita M, Deleré Y et al. (2014): Feasibility and acceptance of cervicovaginal self-sampling within the German National Cohort (Pretest 2)
    Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 57 (11): 1270-1276. Epub Oct 11. doi: 10.1007/s00103-014-2054-9. mehr

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.