Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Bericht des Nationalen Referenzzentrums für gramnegative Krankenhauserreger

Nach dem erstmaligen, pandemiebedingten Rückgang der Einsendungen im Vorjahr verzeichnete das Nationale Referenzzentrum (NRZ) für gramnegative Krankenhauserreger 2021 wieder einen Anstieg an eingesandten Isolaten, wenngleich das Niveau von 2019 noch nicht wieder erreicht wurde. Durch den Einfluss der Pandemie auf verschiedene Faktoren gilt allerdings auch für den Jahresbericht 2021 der Vorbehalt, dass eine Vergleichbarkeit mit den Vorjahren Limitationen unterliegt.

Wie das Epidemiologische Bulletin 19/2022 ausführt, gingen 8.526 Einsendungen aus 283 mikrobiologischen Laboren in Deutschland ein. Die meisten Isolate wurden zur Abklärung einer verminderten Empfindlichkeit gegenüber Carbapenemen eingesandt. Die Anzahl der Carbapenemase-Nachweise stieg deutlich an, wie auch die Zahl der Isolate, die mehr als eine Carbapenemase produzierten. Ein deutlicher Rückgang hingegen war bei den Nachweisen von NDM-5- und OXA-244-produzierenden E. coli zu verzeichnen.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 19/2022 (PDF, 2 MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 12.05.2022

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.