Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Vollständigkeit der Tuberkulose-Meldungen in Deutschland in den Jahren 2013-2017: Ergebnisse einer Inventurstudie

Für die Evaluation der Qualität von Tuberkulose-Meldesystemen ist die Bewertung der Vollständigkeit der Meldedaten von zentraler Bedeutung, da diese die Basis für eine aussagekräftige Tuberkulose-Surveillance und daraus abgeleitete Maßnahmen sind. Wie das Epidemiologische Bulletin 11/2021 beschreibt, wurde am Robert-Koch-Institut für den Zeitraum 2013-17 eine Inventarstudie zur Schätzung der Tuberkulose-Untererfassung in Deutschland durchgeführt. Das Ergebnis: mit einer Erfassungsquote von über 90% ist die Tuberkulose-Melderate trotz eines leichten Rückgangs innerhalb des untersuchten Zeitraums ein guter Näherungswert für die tatsächliche Tuberkulose-Inzidenz.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 11/2021 (PDF, 4 MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 18.03.2021

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.