Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Epidemiologisches Bulletin 3/2021

Klinische Performance eines neuen SARS-CoV-2-Antigen-Tests in der Notaufnahme eines Maximalversorgers

Ein Baustein zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie ist die Verfügbarkeit von Tests mit hoher Sensitivität und Spezifität zur Detektion von SARS-CoV-2, insbesondere um Infizierte in vulnerablen Einrichtungen, z.B. Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, zeitnah identifizieren und isolieren zu können. Dies betrifft alle Personengruppen dieser Einrichtungen, also Patient*innen / Bewohner*innen, Besucher*innen als auch Personal. Wie im Epidemiologischen Bulletin 3/2021 erläutert, ist der bisherige Goldstandard für den Nachweis einer SARS-CoV-2-Infektion die RT-PCR. SARS-CoV-2-Antigen-Tests sind aufgrund ihres Point-of-Care-Ansatzes, der einfachen Handhabung und des günstigeren Preises eine wertvolle Ergänzung zur RT-PCR-Diagnostik. Sie erkennen mit ausreichender Sicherheit SARS-CoV-2-Infektionen bei symptomatischen Patient*innen und in Proben mit niedrigen Ct-Werten in der RT-PCR. Als Einzeltestung bei asymptomatischen Patient*innen ist ihre Wertigkeit dagegen deutlich eingeschränkt. Hier sollten repetitive Antigen-Testungen oder primär PCR-basierte Verfahren zur Anwendung kommen.

Der Artikel ist online vorab am 11.12.2020 erschienen.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 3/2021 (PDF, 139 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 11.12.2021

    Zusatzinformationen

    Gesundheitsmonitoring

    In­fek­ti­ons­schutz

    Forschung

    Kom­mis­sio­nen

    Ser­vice

    Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

    © Robert Koch-Institut

    Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.