Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Epidemiologisches Bulletin 26/2020

Wissenschaftliche Begründung für die Empfehlung zur Grundimmunisierung gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Poliomyelitis, Haemophilus influenzae Typ b und Hepatitis B mit dem 6-fach-Impfstoff im Säuglingsalter nach dem 2+1-Impfschema

Seit 1994 wurde für die Sechsfachimpfung bei Säuglingen ein 3+1-Impfschema empfohlen. Nach der neuen STIKO-Empfehlung im Epidemiologischen Bulletin 26/2020 sollen Säuglinge die Sechsfachimpfung zukünftig nach dem 2+1-Schema erhalten, das Impfdosen im Alter von 2, 4 und 11 Monaten vorsieht. Die bisherige zweite Impfstoffdosis im Alter von 3 Monaten entfällt. Dadurch wird ein Impftermin in den ersten vier Lebensmonaten eingespart. Nur Frühgeborene sollten weiter nach dem 3+1-Schema geimpft werden.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 26/2020 (PDF, 1 MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Anhang: Anhang zum Epidemiologischen Bulletin 26/2020 (PDF, 388 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 25.06.2020

    Zusatzinformationen

    Gesundheitsmonitoring

    In­fek­ti­ons­schutz

    Forschung

    Kom­mis­sio­nen

    Ser­vice

    Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

    © Robert Koch-Institut

    Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.