Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Reiseassoziierte Infektionskrankheiten

Im Epidemiologischen Bulletin 48/2019 ist eine detaillierte Auswertung der Meldedaten nach IfSG zu reiseassoziierten Krankheiten erschienen, die dem RKI für das Jahr 2018 übermittelt worden waren (mit Datenstand 1. März 2019). Ergänzend wurden, soweit verfügbar, auch Angaben aus anderen Erfassungssytemen berücksichtigt. Der Bericht behandelt über ein Dutzend Infektionskrankheiten, von A wie "Andere Arbovirosen" und B wie Brucellose bis Z wie Zikavirus-Erkrankung.

Durch die Meldepflicht werden nur Erkrankungen erfasst, die in Deutschland diagnostiziert werden. Entsprechend werden Infektionen, die von Reisenden im Ausland erworben und dort noch vor der Rückkehr erfolgreich behandelt werden, in der Regel nicht berücksichtigt. Dies betrifft in erster Linie Erkrankungen mit kurzer Inkubationszeit.

Im Jahr 2018 wurden keine Fälle von Cholera, Ebolafieber, Fleckfieber, Krim-Kongo-Fieber, Lassafieber, Läuserückfallfieber, Lepra, Pest, Poliomyelitis, Rifttalfieber, Trichinellose oder Tollwut übermittelt.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 48/2019 (PDF, 285 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 28.11.2019

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.