Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zum Einsatz von Cookies

Mit dem Klick auf "Erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Aufenthalt auf der Seite anonymisiert aufzeichnen. Die Auswertungen enthalten keine personenbezogenen Daten und werden ausschließlich zur Analyse, Pflege und Verbesserung unseres Internetauftritts eingesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Ein internationales MDR-TB-Cluster bei jungen Geflüchteten vom Horn von Afrika

Seit Frühjahr 2016 wurden in mehreren Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) und der Schweiz Erkrankungen an MDR-TB beobachtet, die ein seltenes Resistenzprofil gegenüber Zweitrangmedikamenten aufweisen. Dies veranlasste die für Mykobakterien zuständigen nationalen Referenzzentren in Deutschland und der Schweiz zu weiterführenden Untersuchungen. Die Patienten stammten alle aus Ländern vom Horn von Afrika, überwiegend aus Somalia. Bis November 2018 konnten in Deutschland 23 Fälle dem Geschehen zugeordnet werden. Im Epidemiologischen Bulletin 48/2018 werden Ablauf und Vorgehen sowie Erfahrungen, Erkenntnisse und Herausforderungen bei der Untersuchung dieses MDR-TB-Clusters aus der Perspektive des öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) in Deutschland geschildert.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 48/2018 (PDF, 239 KB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm)

Stand: 29.11.2018

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.