Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Einflussfaktoren der Adipositas im Kindesalter: das AdiMon-Indikatorensystem

Im Epidemiologischen Bulletin 19/2018 wird das AdiMon-Projekt des Robert Koch-Instituts (RKI) vorgestellt. Aktuelle Daten des RKI zeigen, dass in Deutschland 15% der Kinder und Jugendlichen im Alter von 3 – 17 Jahren übergewichtig oder adipös sind. Die Ursachen kindlicher Adipositas sind vielfältig und lassen sich nicht auf eine ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel reduzieren. Vielmehr ist Adipositas das Resultat eines komplexen Zusammenspiels zahlreicher Faktoren. Um der Verbreitung von Adipositas im Kindesalter entgegenzuwirken, werden unter anderem von der WHO umfassende Monitoringmaßnahmen gefordert. Daher wurde am RKI ein "Bevölkerungsweites Monitoring adipositasrelevanter Einflussfaktoren im Kindesalter“ (AdiMon) entwickelt. Ziel des AdiMon-Projektes ist es, aussagekräftige und regelmäßig aktualisierte Daten zur Verbreitung kindlicher Adipositas, deren Einflussfaktoren sowie zu Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung zentral bereitzustellen.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 19/2018 (PDF, 536 KB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm)

Stand: 09.05.2018

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.