Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Hinweis zum Einsatz von Cookies

Mit dem Klick auf "Erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren Aufenthalt auf der Seite anonymisiert aufzeichnen. Die Auswertungen enthalten keine personenbezogenen Daten und werden ausschließlich zur Analyse, Pflege und Verbesserung unseres Internetauftritts eingesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Kontaktmanagement bei einem Masernausbruch in einer Unterkunft für Asylsuchende in Frankfurt am Main

In Frankfurt am Main hat die Stadt Hotels als Unterkünfte für Asylsuchende an­ge­mie­tet. In einem dieser Hotels erkrankte im Juli 2015 ein zwei­jäh­ri­ges Kind an Masern. Unter Qua­ran­täne in einer Klinik traten im Fol­gen­den weitere Masern­fälle bei drei von vier emp­fäng­li­chen Familien­mit­glie­dern auf. Ein größerer Aus­bruch konnte verhindert werden. Das berichtet das Gesund­heits­amt Frank­furt ge­mein­sam mit Ex­perten des Uni­versi­täts­kli­ni­kums im Epi­de­mio­lo­gi­schen Bulletin 47/48 2015. Die Er­fah­rungen unter­strei­chen ein­mal mehr, dass der Impf­status von Asyl­su­chenden nach An­kunft in Deutsch­land unverzüglich über­prüft und fehlende Imp­fungen so rasch wie möglich nach­geholt werden sollten.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 47/48 2015 (PDF, 310 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 23.11.2015

Zusatzinformationen

Gesundheitsmonitoring

In­fek­ti­ons­schutz

Forschung

Kom­mis­sio­nen

Ser­vice

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.